You are not logged in.

Announcement

*** NOTICE: forum.openstreetmap.org is being retired. Please request a category for your community in the new ones as soon as possible using this process, which will allow you to propose your community moderators.
Please create new topics on the new site at community.openstreetmap.org. We expect the migration of data will take a few weeks, you can follow its progress here.***

#101 2011-10-14 08:06:43

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

kellerma wrote:
ajoessen wrote:

Achwo.

Du kannst bei postgresql auch mehr als eine Datenbank am Laufen halten.
Bei mir gibts osmdb, bboxdb und powerdb.
Man muß vor dem Rendern nur die datasource.inc austauschen, damit sich Mapnik bei der richtigen Datenquelle bedient. Dafür gibts bei mir entsprechende batch-Dateien.

Hast Du 'ne Anleitung dazu?

Versteh ich jetzt nicht, wie mehrfach vorhandene Datenbanken mein Problem löst:
Einmaliges Einspielen eines etwas größeren Bereich (z. B. Dtl.) und dann in unregelmäßigen Abständen
Updaten eines wesentlichen kleineren Bereichs (z. B. Mittelfranken).

Also Die Aussage ist jetzt einfach, dass es günstiger ist sich das zwei oder drei Bundesländer schnell in je eine Datenbank einzulesen, anstatt ganz Deutschland und dies dann auch noch mühselig aktuell halten. Zum Beispiel könntest du dir Bayern und BaWÜ in die Datenbank legen und wärst damit wahrscheinlich schneller fertig, als wenn du dir Deutschland anlegst.
Das Problem ist, dass man dann im überscheidenden Bereich Probleme bekommt.
Das aktuell halten von lokalen Datenbanken welche nur einen Ausschnitt beinhalten ist eh schwierig. Da es diffs nur für den Planeten gibt. Damit müssen auch die Poweruser gelegentlich ihre Datenbank neuaufsetzen.

Der von dir beschriebene Weg klingt sehr interessant. Du willst quasi immer nur einen kleinen Bereich aktuell halten. Das geht meiner Meinung nach am Besten, wenn du dir das Diff selbst erstellst. Dafür brauchst du nur den Ausschnitt vom Tag an dem du ihn eingelesen hast und den aktuellen Stand gegeneiander vergleichen lassen. Dann sollte auch das Diff File viel kleiner werden und sich schneller einlesen lassen.

Offline

#102 2011-10-14 08:19:55

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

viw wrote:

Der von dir beschriebene Weg klingt sehr interessant. Du willst quasi immer nur einen kleinen Bereich aktuell halten. Das geht meiner Meinung nach am Besten, wenn du dir das Diff selbst erstellst. Dafür brauchst du nur den Ausschnitt vom Tag an dem du ihn eingelesen hast und den aktuellen Stand gegeneiander vergleichen lassen. Dann sollte auch das Diff File viel kleiner werden und sich schneller einlesen lassen.

Ich weiß nicht, ob sich das lohnt:

0,5*0,5 Grad sind in 15 Minuten ausgeschnitten und in die Datenbank gekippt, und 2 Stunden später sind alle Tiles von Zoomstufe 8 bis 16 mit Mapnik gerendert.

Bei 0,1*0,1 Grad dauert der ganze Prozess nur noch 6 Minuten.

Also für unterhalb eines Bundeslandes lohnt sich das diff-einspielen nicht wirklich gegenüber dem neueinspielen.

Gruß,
ajoessen

Offline

#103 2011-10-14 09:59:18

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

ajoessen wrote:

Versteh ich jetzt nicht, wie mehrfach vorhandene Datenbanken mein Problem löst:
Einmaliges Einspielen eines etwas größeren Bereich (z. B. Dtl.) und dann in unregelmäßigen Abständen
Updaten eines wesentlichen kleineren Bereichs (z. B. Mittelfranken).

Wieso nicht? Du hast zwei separate Datensätze, und kannst osm2pgsql und mapnik jewelis sagen, welche sie bedienen oder benutzen sollen.
osm2pgsql löscht immer nur den Datensatz, den es anschließend neu befüllt.

Edit: Für Höhenlinien hatte ich auch eine separate Datenbank srtm2db angelegt, mit der ich mir einen transparenten Höhenlayer erzeugt habe.

gruß,
ajoessen

Ach so,
das waere also dann ein
DB     gis-germany (mit "statischen" Inhalt)
sowie eine
DB     gis-mittelfranken (mit "dynamischen" Inhalt")
    welche ich "update" indem ich sie komplett neu einspiele.

Mmh, dann brauch' ich aber auch zwei URLs:
http://localhost/osm/slippymap_germany.html

http://localhost/osm/slippymap_mittelfranken.html

?
Und wie mache ich das dann mit dem renderd, kann der dann auch zweimal laufen?

Ciao,
Frank

Offline

#104 2011-10-14 10:11:29

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

kellerma wrote:

Mmh, dann brauch' ich aber auch zwei URLs:
http://localhost/osm/slippymap_germany.html

http://localhost/osm/slippymap_mittelfranken.html

Nö, die fertigen Tiles wirfst du ins gleiche Verzeichnis.

Und wie mache ich das dann mit dem renderd, kann der dann auch zweimal laufen?

Den hab ich nicht. Ich rendere alles auf einmal nach dem Datenbankupdate.
Wenn du einen Datensatz aktuell hältst, muß das Rendern auf Anfrage natürlich dorthin zeigen. Darf dann aber nicht über die Grenzen des Bereichs hinausgehen.

Gruß,
ajoessen

Offline

#105 2011-10-14 10:32:19

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

kellerma wrote:

Ach so,
das waere also dann ein
DB     gis-germany (mit "statischen" Inhalt)
sowie eine
DB     gis-mittelfranken (mit "dynamischen" Inhalt")
    welche ich "update" indem ich sie komplett neu einspiele.

Mmh, dann brauch' ich aber auch zwei URLs:
http://localhost/osm/slippymap_germany.html

http://localhost/osm/slippymap_mittelfranken.html

?
Und wie mache ich das dann mit dem renderd, kann der dann auch zweimal laufen?

Also du brauchst natürlich nicht zwei Slippymaps. Denn du kannst ja auch gerne in deine Map einen weiteren layer integrieren. Den zweiten kleineren Layer legst du obendrüber und fertig.

ajoessen wrote:

    Und wie mache ich das dann mit dem renderd, kann der dann auch zweimal laufen?

Den hab ich nicht. Ich rendere alles auf einmal nach dem Datenbankupdate.
Wenn du einen Datensatz aktuell hältst, muß das Rendern auf Anfrage natürlich dorthin zeigen. Darf dann aber nicht über die Grenzen des Bereichs hinausgehen.

Du machst auch was ganz anderes Ajoessen. Kellerma hat hier das Serverpacket installiert, welches auf Anfrage bestimmte Tiles renderd. Du hingegen renderst alles verfügbare und stellst es dann auf dem Server aus.
Ob renderd dann zweimal laufen kann, habe ich auch schon gefragt, weil ich gerne transparente Layer oben drüber legen möchte.

Offline

#106 2011-10-14 17:06:38

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

kellerma wrote:

Und wie mache ich das dann mit dem renderd, kann der dann auch zweimal laufen?

Renderd kann bis zu 10 Layers gleichzeitig verwalten und rendern. Man Muss sie nur alle in die rändert.conf eintragen. Renderd könnte theoretisch auch mehr, aber 10 sind derzeit fest im Sourcecode eingetragen. Eine alternative wäre Tirex, damit rändert die Wikipedia mehr als 200 layers gleichzeitig.

Es ist aber auch kein Problem renderd mehr mals laufen zu lassen. Lediglich muss man verschiedene renderd.conf anlegen und unterschiedliche Socket Verzeichnisse verwenden.

Offline

#107 2011-10-17 04:57:21

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

In einer neuen Version von osm2pgsql ist nun zum Teil die Memory Effizienz gesteigert worden, so das nun bei gleicher Cache-groesse deutlich groessere Extrakte verarbeitet werden koennen. Ausserdem wurde teile der Verarbeitung parallelisiert was die Geschwindikeit auf multi-core Prozessoren teilweise steigern sollte.

Hoffentlich funktionieren die Verbesserungen auf allen Systemen auf anhieb, aber wenn nicht kann man mit den folgenden 3 Optionen spielen: "--cache-strategy", "--number-processes" und der cache Groesse "-C". Ausserdem waere es hilfreich hier irgendwelche Bugmeldungen zu berichten.

Offline

#108 2011-10-25 07:32:58

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Hi,

ich bin grade dabei einen Tileserver aufzusetzen .. allerdings auf Debian basis ... und ich steh vor einem Problem, mit dem ich nicht klar komme
wie bekomme ich ein "ppa repository" ins Debian rein ?!

Offline

#109 2011-10-25 07:37:07

efred
Member
From: Düdingen
Registered: 2010-01-17
Posts: 1,856
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

Hi,

ich bin grade dabei einen Tileserver aufzusetzen .. allerdings auf Debian basis ... und ich steh vor einem Problem, mit dem ich nicht klar komme
wie bekomme ich ein "ppa repository" ins Debian rein ?!

hier eine kleine Hilfe: http://blog.anantshri.info/howto-add-ppa-in-debian/ (gefunden habe ich es über Google)

Last edited by efred (2011-10-25 07:38:24)


My Profiles in OSM and in OSM-Wiki | my G+

Offline

#110 2011-10-25 07:43:06

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Die methode hab ich schonmal ausprobiert ... komischerweise ging es jetzt big_smile

danke ^^

Offline

#111 2011-10-25 09:18:08

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Jetzt hängts am osm2pgsql befehl ... dieser ist nicht installiert und lässt sich auch nicht einfach so installieren .. wenn ich "apt-get install osm2pgsql" ausführe, bekomme ich folgende meldung:

root@osm:~# apt-get install osm2pgsql
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 osm2pgsql : Hängt ab von: libgeos-3.1.0 (>= 3.1.0) ist aber nicht installierbar
E: Beschädigte Pakete

libgeos ist allerdings schon in der version 3.2.0 installiert und durch ein neuinstallieren des paketes wurde es auch nicht besser hmm
jemand ne ahnung wie ich da weiter vorgehen kann ?

Last edited by oneandonlycore (2011-10-25 09:18:26)

Offline

#112 2011-10-25 10:24:29

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Moin moin,

hast Du Debian 6 oder 5?

osm2pgsql hab' ich bei mir "lokal" installiert per
    dpkg -i "osm2pgsql_0.80.0-5_amd64.deb"
und die /etc/apt/sources.list
das
    deb http://ppa.launchpad.net/kakrueger/openstreetmap/ubuntu natty main
wieder einkommentiert.

Jetzt muss ich zwar osm2pgsql per
    LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql
aufrufen, aber dafür bleibt die Paketverwaltung sabuer wink

Ciao,
Frank

Offline

#113 2011-10-25 10:50:35

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Ich benutze Debian 6
hab das jetzt auch "lokal" installiert wink benutzt du

deb http://ppa.launchpad.net/kakrueger/openstreetmap/ubuntu natty main

auch für debian 6 ? weil ich da lucid anstatt wie bei dir natty benutze

der befehl

LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql

schein bei mir auch zu funktionieren .. allerdings nicht als root ..da wird mir der fehler ausgegeben:

osm2pgsql SVN version 0.80.0 (32bit id space)

Connection to database failed: FATAL:  Ident-Authentifizierung f?r Benutzer >>root<< fehlgeschlagen

mit welchem benutzer muss ich das machen ?

Last edited by oneandonlycore (2011-10-25 10:51:17)

Offline

#114 2011-10-25 11:24:09

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

der befehl

LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql

schein bei mir auch zu funktionieren .. allerdings nicht als root ..da wird mir der fehler ausgegeben:

osm2pgsql SVN version 0.80.0 (32bit id space)

Connection to database failed: FATAL:  Ident-Authentifizierung f?r Benutzer >>root<< fehlgeschlagen

mit welchem benutzer muss ich das machen ?

Es ist erforderlich bei der Konfiguration des Paketes neben dem user www-data auch noch einen weiteren user (mit welchem man importiert am günstigesten den eigenen) anzugeben.
Da dies leider nicht sehr deutlich bei der Installation zu sehen ist gibts Hilfe:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:U … _osm2pgsql
Dort ist ein Skript aufgeführt mit welchem du quasie einen beliebigen Nutzer nachinstallieren kannst.

Offline

#115 2011-10-25 12:15:40

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

also irgendwie fehlt hier die ganze DB-Struktur ... beim ausführen des befehls bekomme ich folgende meldung:

postgres@osm:/root$ LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql --slim -C 1500 hamburg.osm.pbf
osm2pgsql SVN version 0.80.0 (32bit id space)

Using projection SRS 900913 (Spherical Mercator)
Setting up table: planet_osm_point
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_point« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_point_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
SELECT AddGeometryColumn('planet_osm_point', 'way', 900913, 'POINT', 2 );
 failed: FEHLER:  Funktion addgeometrycolumn(unknown, unknown, integer, unknown, integer) existiert nicht
LINE 1: SELECT AddGeometryColumn('planet_osm_point', 'way', 900913, ...
               ^
HINT:  Keine Funktion stimmt mit dem angegebenen Namen und den Argumenttypen überein. Sie müssen möglicherweise ausdrückliche Typumwandlungen hinzufügen.

Error occurred, cleaning up

selbst nach mehrmaligem  ausführen von "sudo dpkg-reconfigure openstreetmap-postgis-db-setup" wird keine DB angelegt ...

muss ich das alles manuell machen ?

Last edited by oneandonlycore (2011-10-25 12:16:40)

Offline

#116 2011-10-25 12:33:04

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

selbst nach mehrmaligem  ausführen von "sudo dpkg-reconfigure openstreetmap-postgis-db-setup" wird keine DB angelegt ...

muss ich das alles manuell machen ?

Sieht so aus ;-)

Beim Anlegen der Postgis-Datenbank werden ein paar sql-Dateien verarbeitet. Wenn diese nicht an der angegebene Stelle sind, tuts die Datenbank natürlich nicht.

Und gemäß
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mapn … .2FPostGIS

darfst du bei osm2pgsql ab version 0.80  _int.sql nicht ausführen!

EDIT: probier mal:
osm2pgsql --create --database osmdb --username osmuser --prefix planet_osm --slim --cache 1024 -S default.style --hstore D:/Karten/osm/Geofabrik/duesseldorf.osm.bz2

Gruß,
ajoessen

Last edited by ajoessen (2011-10-25 12:34:18)

Offline

#117 2011-10-25 15:05:52

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Das Paket openstreetmap-postgis-db-setup macht nicht viel als das script install-postgis-osm-db.sh nach /usr/bin zu kopieren und dann auszufuehren.

Da dieses Skript die Datenbank gis erst loescht und dann (ohne Daten) neu anlegt, will man das script natuerlich nicht jedes mal ausfuehren wenn man das Paket updated. Insofern habe ich ein Schutzmechanismus eingebaut, das es nur bei der Erstinstallation ausgefuehrt wird. Kann sein das das Verursacht hat das dpkg-reconfigure nun nicht mehr korrekt funktioniert.

Der Befehl

export DBNAME=gis; export GRANT_USER='www-data peter'; /usr/bin/install-postgis-osm-db.sh

sollte das script ausfuehren und hoffentlich die Datenbank Struktur neu anlegen so das man dann mit osm2pgsql importieren kann.

Offline

#118 2011-10-26 09:25:17

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

@amm

ich habe den Befehl ausgeführt und es wird diesmal auch etwas angelegt in der DB .. allerdings nur die Tabellen "geometry_columns" und "spatial_ref_sys".
Der Rest fehlt immernoch. Jetzt sind es aber auch, laut der ausgabe von der konsole, mehr tabellen die fehlen.


user@osm:~$ LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql --slim -C 1500 hamburg.osm.pbf
osm2pgsql SVN version 0.80.0 (32bit id space)

Using projection SRS 900913 (Spherical Mercator)
Setting up table: planet_osm_point
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_point« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_point_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_line
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_line« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_line_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_polygon
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_polygon« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_polygon_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_roads
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_roads« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_roads_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Allocating node cache in one big chunk
Mid: pgsql, scale=100, cache=1500MB, maxblocks=192001*8192
Setting up table: planet_osm_nodes
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_nodes« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_nodes_pkey« für Tabelle »planet_osm_nodes«
Setting up table: planet_osm_ways
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_ways« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_ways_pkey« für Tabelle »planet_osm_ways«
Setting up table: planet_osm_rels
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_rels« existiert nicht, wird übersprungen
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_rels_pkey« für Tabelle »planet_osm_rels«

Reading in file: hamburg.osm.pbf
Unable to open hamburg.osm.pbf
Error occurred, cleaning up

Offline

#119 2011-10-26 09:47:28

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

@amm

ich habe den Befehl ausgeführt und es wird diesmal auch etwas angelegt in der DB .. allerdings nur die Tabellen "geometry_columns" und "spatial_ref_sys".
Der Rest fehlt immernoch. Jetzt sind es aber auch, laut der ausgabe von der konsole, mehr tabellen die fehlen.

Die "Hinweise" sind ok, aber wenn er hamburg.osm.pbf nicht öffnen kann ;-(

Ist die Datei an der richtigen Stelle vorhanden? Eventuell kommst du weiter, wenn du sie entpackst, und die .osm von osm2pgsql einlesen lässt.

Gruß,
ajoessen

Offline

#120 2011-10-26 09:59:23

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Moin moin,

wenn Du keine libgdal (oder libprotobuf-c) unter /usr/local/lib hast, dann lass mal das
     LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib
einfach weg.

Bei mir sieht das ganze für Hamburg so aus:

$ osm2pgsql -s hamburg.osm.pbf 
osm2pgsql SVN version 0.80.0 (32bit id space)

Using projection SRS 900913 (Spherical Mercator)
Setting up table: planet_osm_point
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_point_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_line
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_line_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_polygon
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_polygon_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Setting up table: planet_osm_roads
HINWEIS:  Tabelle »planet_osm_roads_tmp« existiert nicht, wird übersprungen
Allocating node cache in one big chunk
Mid: pgsql, scale=100, cache=800MB, maxblocks=102401*8192
Setting up table: planet_osm_nodes
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_nodes_pkey« für Tabelle »planet_osm_nodes«
Setting up table: planet_osm_ways
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_ways_pkey« für Tabelle »planet_osm_ways«
Setting up table: planet_osm_rels
HINWEIS:  CREATE TABLE / PRIMARY KEY erstellt implizit einen Index »planet_osm_rels_pkey« für Tabelle »planet_osm_rels«

Reading in file: hamburg.osm.pbf
Processing: Node(1256k 27.9k/s) Way(245k 6.45k/s) Relation(4790 133.06/s)  parse time: 119s

Node stats: total(1256896), max(1478161792) in 45s
Way stats: total(245039), max(134438061) in 38s
Relation stats: total(4797), max(1806442) in 36s

Going over pending ways
processing way (173k) at 0.87k/s
Pending ways took 199s at a rate of 872.71/s

Going over pending relations

node cache: stored: 1256896(100.00%), storage efficiency: 2.16%, hit rate: 100.00%
Committing transaction for planet_osm_roads
Committing transaction for planet_osm_line
Committing transaction for planet_osm_polygon
Sorting data and creating indexes for planet_osm_line
Sorting data and creating indexes for planet_osm_polygon
Sorting data and creating indexes for planet_osm_roads
Stopping table: planet_osm_nodes
Stopped table: planet_osm_nodes
Stopping table: planet_osm_rels
Building index on table: planet_osm_rels (fastupdate=off)
Committing transaction for planet_osm_point
Sorting data and creating indexes for planet_osm_point
Stopping table: planet_osm_ways
Building index on table: planet_osm_ways (fastupdate=off)
Stopped table: planet_osm_rels
Indexes on  planet_osm_roads created  in 19s
Completed planet_osm_roads
Indexes on  planet_osm_point created  in 44s
Completed planet_osm_point
Indexes on  planet_osm_line created  in 58s
Completed planet_osm_line
Indexes on  planet_osm_polygon created  in 97s
Completed planet_osm_polygon
Stopped table: planet_osm_ways

Osm2pgsql took 424s overall
$

Ciao,
Frank

EDIT:
Wenn die libprotobuf-c nicht gefunden würde (unter z. B. /usr/local/lib) wäre die Fehlermeldung:

Reading in file: hamburg.osm.pbf
error parsing member type of BlockHeader
Error unpacking BlockHeader message
Error occurred, cleaning up

Last edited by kellerma (2011-10-26 10:04:27)

Offline

#121 2011-10-26 10:25:32

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

So hat es funktioniert ... also habe jetzt die datei entpackt und eingelesen mit osm2pgsql! die fehlenden Tabellen wurden angelegt smile die DB ist jetzt 313MB groß... ist das normal ? ich meine im vergleich, als ich die karte mit osmosis eingelesen habe war die 1,x GB groß ...
über die datei "slippymap.html" bekomme ich leider noch nichts angezeigt, bzw nur eine weiße fläche, wenn ich beim Base Layer "local Tiles" ausgewählt habe und unter http://localhost/osm/0/0/0.png bekomm ich nur ein "NOT FOUND" error. Den Renderer job habe ich auch neugestartet aber der tiles ordner ist noch leer.

Offline

#122 2011-10-26 10:53:12

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

So hat es funktioniert ... also habe jetzt die datei entpackt und eingelesen mit osm2pgsql! die fehlenden Tabellen wurden angelegt smile die DB ist jetzt 313MB groß... ist das normal ? ich meine im vergleich, als ich die karte mit osmosis eingelesen habe war die 1,x GB groß ...
über die datei "slippymap.html" bekomme ich leider noch nichts angezeigt, bzw nur eine weiße fläche, wenn ich beim Base Layer "local Tiles" ausgewählt habe und unter http://localhost/osm/0/0/0.png bekomm ich nur ein "NOT FOUND" error. Den Renderer job habe ich auch neugestartet aber der tiles ordner ist noch leer.

Hat der Renderjob keinen fehler gemeldet?

Gruß,
ajoessen

Offline

#123 2011-10-26 10:56:47

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

So hat es funktioniert ... also habe jetzt die datei entpackt und eingelesen mit osm2pgsql! die fehlenden Tabellen wurden angelegt smile die DB ist jetzt 313MB groß... ist das normal ? ich meine im vergleich, als ich die karte mit osmosis eingelesen habe war die 1,x GB groß ...
über die datei "slippymap.html" bekomme ich leider noch nichts angezeigt, bzw nur eine weiße fläche, wenn ich beim Base Layer "local Tiles" ausgewählt habe und unter http://localhost/osm/0/0/0.png bekomm ich nur ein "NOT FOUND" error. Den Renderer job habe ich auch neugestartet aber der tiles ordner ist noch leer.

Die Slippymap steht standardmäßig irgendwo ziemlich weit im Süden von Deutschland, wenn es nicht sogar die Schweiz ist. am besten stellst du mal auf Layer Mapnik um und schaust wo du bist. Dann kannst du deine Position korrigieren und nochmal auf deinen Layer zurückschalten.

Sollte es dann nicht klappen, liegt es wahrscheinlich am Rendereing. Hier könnten zum Beispiel die Küstenlinien fehlen? Hast du auch den User www-data für die DB? Immerhin läuft der rendering job unter diesem Account.

Offline

#124 2011-10-26 10:59:15

oneandonlycore
Member
Registered: 2011-10-11
Posts: 28

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Nein er hat keinen fehler gemeldet ->

Restarting Mapnik rendering daemon: renderd.

das war die einzige Ausgabe ... das ging auch alles recht schnell ...

Offline

#125 2011-10-26 11:01:25

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

oneandonlycore wrote:

Nein er hat keinen fehler gemeldet ->

Restarting Mapnik rendering daemon: renderd.

das war die einzige Ausgabe ... das ging auch alles recht schnell ...

Soll es ja auch. Wirklich gearbeitet wird ja erst auf anforderung. Aber wenn das Tile 0/0/0 nicht da ist, lässt das vermuten, dass entweder der Server nicht rennt und die Anforderung weitergibt oder das Mapnik die Küstenlinien nicht zur Hand hat, denn das zeichnet er bei mir in das Tile rein. auch wenn ich nur Berlin oder ein andere Bundesland nehme.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB