You are not logged in.

Announcement

*** NOTICE: forum.openstreetmap.org is being retired. Please request a category for your community in the new ones as soon as possible using this process, which will allow you to propose your community moderators.
Please create new topics on the new site at community.openstreetmap.org. We expect the migration of data will take a few weeks, you can follow its progress here.***

#51 2011-10-09 07:19:56

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Wegabschneider wrote:

@ kellerma

Danke für den Tipp.

Jedoch auch nach Änderung des timeout keine Kachel zu sehen.

Jetzt nochmal langsam. Womit hast du genau Probleme. Hast du die Daten in die Datenbank eingelesen? Falls du das nicht geschafft hast wäre es kein Wunder wenn du keine Kacheln siehst.
Hast du die automatische Konfiguration des Tools benutzt? Dort habe ich alle Standardwerte übernommen und nur bei dem Datenbanknutzer meinen Benutzernamen zu www-data hinzugefügt. Sonst waren keine weiteren eingriffe nötig.

Offline

#52 2011-10-09 07:37:16

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:
chris66 wrote:

Gibt's eigentlich schon eine Wikiseite zu dem Projekt?

Hab mal eine angelegt:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Ubuntu_tile_server

Ich hoffe du bist mir nicht böse, wenn ich deine Tipps mit Erklärungen zwischen die einzelnen Befehle geschrieben habe.
Kann jemand ein paar Screenshoots hochladen um das ganze etwas anschaulicher zu machen?
Macht es Sinn einen eigenen Bereich für die GUI Installation anzulegen?
Wollen wir einen Bereich ergänzen in dem die Konfiguration des OSMviewers für diesen Server erklärt wird?

Last edited by viw (2011-10-09 07:39:15)

Offline

#53 2011-10-09 08:17:22

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

viw in wiki wrote:

Der Import von Berlin braucht ca. 2 GB

Möglicherweise hat mein osm2pgsql beim Einsatz von pbf's ein Speicherloch (nach Sekunden unbrauchbar) wink
oder es braucht wirklich soviel Speicher.

Habe daher per
    osmconvert berlin.osm.pbf > berlin.osm
umgemodelt, dauerte bei mir 16 Sekunden.

Und dann per
   $ osm2pgsql -U postgres berlin.osm
eingelesen. Ist zwar nicht schnell
   Processing: Node(1339k 29.8k/s) Way(245k 4.30k/s) Relation(4467 319.07/s)  parse time: 116s
dafür schafft es mein 1 GB netbook (mit verschlüsselter Platte) in 5 min:
   Osm2pgsql took 299s overall

Ge-swap-t wird zwar immer noch, aber nur leicht und auch "mittelfranken.osm" (50% größer als berlin.osm) geht noch. smile
Bei bayern.osm wird's wohl die Grätsche machen wink

Ciao,
Frank

EDIT:
So, jetzt hab' ich mal eine neuere Library (protobuf-c aus dem svn) verwendet:
    $ LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql -U postgres --slim -C 800 berlin.osm
    Processing: Node(1339k 15.8k/s) Way(245k 4.02k/s) Relation(4467 78.37/s)  parse time: 203s
    Osm2pgsql took 550s overall

    $ LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql -U postgres --slim -C 800 berlin.osm.pbf
    Processing: Node(1339k 24.8k/s) Way(245k 5.71k/s) Relation(4460 94.89/s)  parse time: 144s
    Osm2pgsql took 484s overall

=> Als doch beim "pbf" bleiben smile

EDIT2:
Mittelfranken geht auch noch, sogar ohne "-C 800" Parameter:
    $ LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib osm2pgsql -U postgres --slim data/geofabrik/mittelfranken.osm.pbf
    Processing: Node(2343k 26.3k/s) Way(362k 4.48k/s) Relation(7150 65.00/s)  parse time: 280s
    Osm2pgsql took 877s overall

=> Stets "--slim" benutzen

Last edited by kellerma (2011-10-09 10:22:01)

Offline

#54 2011-10-09 09:26:26

Wegabschneider
Member
From: Palatina
Registered: 2010-02-07
Posts: 287

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Ich führe die Befehle aus wie im wiki. Mit restart.

An den User www-data kann ich mich nicht erinnern.

Wie starte ich die Konfiguration ein weiteres mal?

Zwischenzeitlich habe ich libapache2-mod-tile de- und wieder installiert.

Konfiguration wurde danach nicht abgefragt.

Offline

#55 2011-10-09 09:46:45

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Wegabschneider wrote:

Ich führe die Befehle aus wie im wiki. Mit restart.

An den User www-data kann ich mich nicht erinnern.

Wie starte ich die Konfiguration ein weiteres mal?

Zwischenzeitlich habe ich libapache2-mod-tile de- und wieder installiert.

Konfiguration wurde danach nicht abgefragt.

Es wird während der Installation gefragt ob man das Paket konfigurieren möchte. Danach kommt die Frage nach Datenbank, User und Küstenlinien. Möglicherweise auch in anderer Reihenfolge. Ob das Paket bei der Deinstallation die Konfiguration irgendwo speichert weiß ich nicht. Aber Kai hat schon erkannt, dass die Installation nicht sehr fehlertollerant ist und arbeitet vielleicht schon an weiteren Skripten.
Ich selbst habe Linux immer neu installiert bzw. die virtuelle Maschine kopiert und so immer ein frisches Linux gehabt.

Offline

#56 2011-10-09 09:51:05

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,383
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Evtl. sollte man den Hinweis, dass es derzeit noch etwas beta ist und daher in einer VM besser aufgehoben ist auch im wiki erwähnen.


Viele Grüße
Henning

Offline

#57 2011-10-09 11:42:12

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

viw wrote:
chris66 wrote:

Ich hoffe du bist mir nicht böse, wenn ich deine Tipps mit Erklärungen zwischen die einzelnen Befehle geschrieben habe.

War nur als Initialzündung gedacht. Klar, es darf von allen ergänzt werden. wink


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#58 2011-10-09 20:38:19

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Ich habe jetzt noch ein paar Kleinigkeiten erweitert / verbessert.

- Es ist nun eine slippymap unter http://localhost/osm/slippymap.html enthalten mit dem es einfacher sein sollte zu sehen was es gemacht hat
- Mn kann nun nachtraeglich mit "/usr/bin/install-postgis-osm-user.sh gis peter" nachtraeglich user hinzufuegen
- Es ist nun auch fuer Ubuntu 11.10 (oneiric) verfuegbar
- Es sollte nun auch mit Postgresql 9.1 kompatibel sein (noch nicht wirklich getestet)

Ausserdem habe ich angefangen es leichter zu machen minutely diffs einzuspielen.

sudo apt-get install osmosis
sudo install-postgis-osm-user.sh gis www-data
sudo su www-data /usr/bin/openstreetmap-tiles-update-expire.sh 2011-10-09
sudo su www-data /usr/bin/openstreetmap-tiles-update-expire.sh

Wobei der letzte Befehl entweder in eine Schleife verpackt werden muss, oder in cron eingefuegt werden muss um den Server aktuell zu halten. Ausserdem aktuallisiert der Befehl maximal eine Stunden (eine Einstellung von Osmosis). Das heist wenn man mehr als eine Stunde hinter her ist, z.B. weil man das Berlin extrakt von Gestern verwendet hat, muss man den Befehlt ebenfalls wiederholt aufrufen. Der erste Aufruf von openstreetmap-tiles-update-expire.sh mit Datum als Parameter initialisiert osmosis fuer die Replikation. Das Datum sollte dabei das Datum der importierten Daten sein.

Offline

#59 2011-10-10 11:27:00

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

amm wrote:

Ich habe jetzt noch ein paar Kleinigkeiten erweitert / verbessert.

- Es ist nun eine slippymap unter http://localhost/osm/slippymap.html enthalten mit dem es einfacher sein sollte zu sehen was es gemacht hat
- Mn kann nun nachtraeglich mit "/usr/bin/install-postgis-osm-user.sh gis peter" nachtraeglich user hinzufuegen
- Es ist nun auch fuer Ubuntu 11.10 (oneiric) verfuegbar
- Es sollte nun auch mit Postgresql 9.1 kompatibel sein (noch nicht wirklich getestet)

Ausserdem habe ich angefangen es leichter zu machen minutely diffs einzuspielen.

sudo apt-get install osmosis
sudo install-postgis-osm-user.sh gis www-data
sudo su www-data /usr/bin/openstreetmap-tiles-update-expire.sh 2011-10-09
sudo su www-data /usr/bin/openstreetmap-tiles-update-expire.sh

Wobei der letzte Befehl entweder in eine Schleife verpackt werden muss, oder in cron eingefuegt werden muss um den Server aktuell zu halten. Ausserdem aktuallisiert der Befehl maximal eine Stunden (eine Einstellung von Osmosis). Das heist wenn man mehr als eine Stunde hinter her ist, z.B. weil man das Berlin extrakt von Gestern verwendet hat, muss man den Befehlt ebenfalls wiederholt aufrufen. Der erste Aufruf von openstreetmap-tiles-update-expire.sh mit Datum als Parameter initialisiert osmosis fuer die Replikation. Das Datum sollte dabei das Datum der importierten Daten sein.

Hallo Kai,

schön das die Entwicklung voranschreitet. Ich habe keine Ahnung was deine Skripte tun. Aber ich wollte vorschlagen, statt osmosis eventuell osmupdate zu bemühen. Der Vorteil ist das hier zum einen das Programm selbst den Timestamp des zu letzt editierten Elementes der Pbf Datei ermittelt und zum anderen kümmert es sich selbständig darum die möglichst größten Häppchen Daily hourly minutely vom Server lädt und die zusammen in eine OSC Dateiverpacken kann. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Osmupdate

Offline

#60 2011-10-10 11:30:56

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Eine andere Frage sind die Installationsskripte an sich. Ich habe immer noch keine Möglichkeit gefunden mich grafisch mit der Datenbank zu verbinden. Wie lauten denn die Daten? Server: localhost User: Benutzername wie eingerichtet Passwort: ? Port: ? Datenbankname: gis

Ist es möglich über einen Skriptbefehl den aktuellen Username auszulesen und dann entsprechend automatisch zu ergänzen?

Wie kann man die Installation um einen weiteren Layer ergänzen?

Offline

#61 2011-10-10 11:38:12

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Was mich noch interessieren würde:
Wo im Filesystem liegen die ganzen Sachen (DB / Tiles, etc.) ?
Wie kann ich simple SQL Abfragen machen ?


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#62 2011-10-10 11:48:39

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:

Was mich noch interessieren würde:
Wie kann ich simple SQL Abfragen machen ?

für simple SQl Anfragen meldest du dich einfach mit pgsql gis an und machst tippst dann deinen SQL Code ein. Da wird man nach keinem Passwort gefragt.

Offline

#63 2011-10-10 15:43:06

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:

Was mich noch interessieren würde:
Wo im Filesystem liegen die ganzen Sachen (DB / Tiles, etc.) ?

Die style sheets und coastlines liegen in /etc/mapnik-osm-data
Die tiles liegen in /var/lib/mod_tile
Die configuration von renderd in /etc/renderd.conf
Die von mod_tile in /etc/apache2/sties-available/tileserver_site
Die scripts liegen unter /usr/bin

Offline

#64 2011-10-10 15:46:15

amm
Member
Registered: 2009-09-20
Posts: 618
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Wegabschneider wrote:

Ich führe die Befehle aus wie im wiki. Mit restart.

An den User www-data kann ich mich nicht erinnern.

Wie starte ich die Konfiguration ein weiteres mal?

sudo dpkg-reconfigure openstreetmap-postgis-db-setup

Wegabschneider wrote:

Zwischenzeitlich habe ich libapache2-mod-tile de- und wieder installiert.

Konfiguration wurde danach nicht abgefragt.

Ja, leider speichert ubuntu die configuration und fraegt sie bei einem reinstall nicht noch einmal ab.

Alternativ kann man auch mit

sudo /usr/bin/install-postgis-osm-user.sh gis xyz

den Benutzer xyz in die Datenbank gis nachtraeglich hinzufuegen.

Offline

#65 2011-10-10 17:10:32

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

viw wrote:

Eine andere Frage sind die Installationsskripte an sich. Ich habe immer noch keine Möglichkeit gefunden mich grafisch mit der Datenbank zu verbinden. Wie lauten denn die Daten? Server: localhost User: Benutzername wie eingerichtet Passwort: ? Port: ? Datenbankname: gis

Mmh, mit der neumodischen Ubuntu-Zeug kenn' ich mich nicht so aus wink
Bei goo' ol' Debian geht's so:
$ pgadm3
-> Verbindung zum Server hinzufügen
   -> Name     tileserver
   -> Server    localhost
und dann 2x <return> drücken.
Anschließend kann ich unter "Datenbanken" die "gis"-db auswählen.

That's it smile

Ciao,
Frank

Offline

#66 2011-10-10 17:27:42

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

amm wrote:

- Es ist nun eine slippymap unter http://localhost/osm/slippymap.html enthalten mit dem es einfacher sein sollte zu sehen was es gemacht hat

Supi, funktioniert aber anscheinend wirklich nur lokal (nicht von einem anderen Rechner
im Netzwerk aus). Zieht der die Openlayer.js auch von lokal?
8452258lqc.jpg
Chris


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#67 2011-10-10 17:40:42

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

amm wrote:
chris66 wrote:

Was mich noch interessieren würde:
Wo im Filesystem liegen die ganzen Sachen (DB / Tiles, etc.) ?

Die style sheets und coastlines liegen in /etc/mapnik-osm-data
Die tiles liegen in /var/lib/mod_tile
Die configuration von renderd in /etc/renderd.conf
Die von mod_tile in /etc/apache2/sties-available/tileserver_site
Die scripts liegen unter /usr/bin

Noch schnell zwei Anmerkungen (wenn ich es richtig verstanden habe wink:

* Die Tiles liegen unter /var/lib/mod_tile/ _nicht_ als png vor und auch _nicht_ im z/x/y Schema.

* Das hier benutze (Datenbank-)Schema dient für Mapnik zum Render und ist _nicht_ das Schema der 0.6-Api:
   Vgl. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Osm2pgsql/schema mit http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Database_schema

Ciao,
Frank

Offline

#68 2011-10-10 19:21:47

godofglow
Member
Registered: 2009-04-28
Posts: 830

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

Cooles Projekt!

Werde ich ausprobieren

> Läuft der das Zeugs auch unter der Server-Variante?
> Wo kann ich den MapStyle ändern?
> Hört der Webserver auch auf eine Netzwerkschnittstelle?

Wenn jetzt noch das automatische Update kommt, dann ist das ne super Variante seine eigene Karte zu rendern!


Danke & Gruß

Thomas

Offline

#69 2011-10-10 19:26:49

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:

(a) funktioniert aber anscheinend wirklich nur lokal (nicht von einem anderen Rechner
im Netzwerk aus). (b) Zieht der die Openlayer.js auch von lokal?

Selbstantwort:
(a) lässt sich ändern durch Ersetzung von "localhost" durch den Rechnernamen in der slippymap.html
(b) nein. Hab mir die OpenLayers.js und OpenStreetMap.js nach /var/www/osm/js kopiert und
     die slippymap.html angepasst. Funktioniert aber nur zu 90%, da die Controls nicht angezeigt
     werden. Muss ich da noch was nach lokal kopieren?


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#70 2011-10-10 20:29:36

user_5359
Member
From: Margetshöchheim
Registered: 2008-12-25
Posts: 333
Website

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

amm wrote:

Ich habe jetzt noch ein paar Kleinigkeiten erweitert / verbessert.

- Es ist nun eine slippymap unter http://localhost/osm/slippymap.html enthalten mit dem es einfacher sein sollte zu sehen was es gemacht hat

Wie komme ich denn an an das Skript slippymap.html ran? ich habe ein

sudo apt-get update

abgesetzt, aber es gibt keine neuere Version. Und da ich die Kacheln für ein Server ohne einen Tileserver benötige: Wie bekomme ich das System dazu, mal eben alle Kacheln zu generieren und in ein Filesystem analog der z/x/y Logik abzulegen?

Offline

#71 2011-10-10 20:34:06

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

viw wrote:
chris66 wrote:

Wie kann ich simple SQL Abfragen machen ?

für simple SQl Anfragen meldest du dich einfach mit pgsql gis an und machst tippst dann deinen SQL Code ein. Da wird man nach keinem Passwort gefragt.

Ich denke Du meinst psql? Also:

psql gis
\d  (Tabellen anzeigen)
select name from planet_osm_line where ((name) is not null) limit 10;
\q  (Ende)

Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#72 2011-10-10 20:43:11

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:

Hab mir die OpenLayers.js und OpenStreetMap.js nach /var/www/osm/js kopiert und
     die slippymap.html angepasst. Funktioniert aber nur zu 90%, da die Controls nicht angezeigt
     werden. Muss ich da noch was nach lokal kopieren?

cd /var/wwww/osm/js
svn co http://svn.openlayers.org/trunk/openlayers/trunk/img img

Offline

#73 2011-10-10 20:46:15

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

chris66 wrote:

Ich denke Du meinst psql?

Ja, das meinte viw.

Offline

#74 2011-10-10 20:46:57

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

user_5359 wrote:

Wie komme ich denn an an das Skript slippymap.html ran? ich habe ein

sudo apt-get update

abgesetzt, aber es gibt keine neuere Version.

Mich hat der "grafische Updater" auf Updates hingewiesen, hab einfach auf "ja" geklickt.
Versuch mal sudo apt-get upgrade


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#75 2011-10-10 21:05:07

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,104

Re: Ubuntupaket für lokalen Tileserver

kellerma wrote:

schon besser, aber noch nicht perfekt. Die Schriftzüge hängen alle links oben:
8455090xcl.jpg

Last edited by chris66 (2011-10-10 21:05:47)


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB