You are not logged in.

#26 2010-12-10 17:56:27

Hobby Navigator
Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,616

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Wie weiter oben schon einmal geschrieben.. +1 !
Georg


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#27 2010-12-10 19:02:02

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Hi,

zu A)
Ja das war (zumindest mir) klar dass es so kommt. Wie weiter oben schon bemerkt wurde, erschien es uns aber besser im Nachhinein mit allen über Ergebnisse zu diskutieren. Wir fanden dass so einfach mehr Substanz da ist.

zu B)
Nun ähnlich wie bei OSM tagging verfolge ich mitlerweilen einen sehr pragmatischen Ansatz. Erst mal (selbst) anfangen im kleinen und dann mal schauen wie es skaliert und wo sich genaue Probleme ergeben. Keinem ist geholfen mit "hätte, wenn und aber"-Luftschlössern wink Ich persönlich halte das Announcement eigentlich für den Beginn der Diskussion?

zu C)
Ganz deine Meinung, nur wie hätten wir das denn deiner Meinung nach konkret verhindern können? Uns erschien der Weg sinnvoll den wir gegangen sind. Was sind konkrete Alternativen die du vorschlägst?

Ganz kurz möchte ich den Kritikern noch sagen, dass es einfach ist im Nachhinein zu mutmaßen was richtiger gewesen wäre. Das ist aber auch etwas bequem wink Wir haben leider keine Vergleichsmöglichkeit und schließlich ist ein Treffen für 20 Leute zu organisieren auch nicht sooo leicht. Denn ansonsten wäre es bestimmt schon früher und durch andere Personen organisiert worden. Und ebend diese Personen müssen Entscheidungen treffen, damit überhaupt erstmal was passiert (auch wenn es ihnen selbst nicht behagt und so leicht fällt).
Ich fände es aber sehr spannend es mal wie vorgeschlagen öffentlich zu probieren, vielleicht haben wir uns ja wirklich geeirt und es ergeben sich ganz andere Themen und die Ergebnisse sind ebendfalls mit konkreten Ergebnissen.

Ich denke ein bißchen Vertrauen gehört auch dazu und die Leute die sich für etwas interessieren erst mal machen lassen. Ich denke der Vergleich mit dem Wikiteam ist (von weiter oben) ist hier recht treffend. Wem ist denn damit geholfen, erstmal festzulegen wer was ganz genau machen darf, wenn das eigentliche Problem vielmehr ist, dass bisher eher wenige Leute sich einer Sache annehmen? Klar, währed den Anfängen aber achtet auch darauf, dass wir nicht päpstlicher werden als der Papst wink


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#28 2010-12-11 12:46:24

schlauchboot
Member
Registered: 2009-08-24
Posts: 319

Re: OSM-Koordinierungstreffen

!i! wrote:

Erst einmal danke für eure positiven wie auch negativen Meinungen. Ich denke nur so können wir lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

!i! wrote:

Ganz kurz möchte ich den Kritikern noch sagen, dass es einfach ist im Nachhinein zu mutmaßen was richtiger gewesen wäre. Das ist aber auch etwas bequem.

Wer nur eine Reaktion im Nachhinein zuläßt, sich für Kritik bedankt und sagt, daß er daraus lernen kann, sollte nicht auch sagen, daß im Nachhinein geäußerte Kritik "bequem" ist. Das ist ein Widerspruch. Man kann nicht gleichzeitig zur Kritik im Nachhinein auffordern und diese dann durch das Wort "bequem" abwerten. Wer Anlaß zu Mutmaßungen gibt, muß sich zunächst einmal an die eigene Nase fassen.

!i! wrote:

zu C)
Ganz deine Meinung, nur wie hätten wir das denn deiner Meinung nach konkret verhindern können? [....] Was sind konkrete Alternativen die du vorschlägst?

Wer endlose Diskussionen vermeiden will, aber nicht über eine Lösung nachdenkt, setzt sich selbst dem Vorwurf aus, es sich "bequem" zu machen.

Ich denke, daß sich endlose Diskussionen sehr wohl vermeiden lassen. Ansatzpunkte zum Nachdenken lassen sich leicht finden.

a) Eine Diskussion diszipliniert und strukturiert führen. (Viele endlose Diskussionen lassen beides vermissen.)

Das kann (und muß) man lernen. Dazu gehört auch der Umgang mit undiszipliniert argumentierenden Teilnehmern. Hier steht jeder Teilnehmer in der Pflicht, und die Ausrede, daß andere undiszipliniert sind, zieht nicht.

Sofern genügend disziplinierte Teilnehmer vorhanden sind, reicht es z.B. schon, den Rest zu ignorieren. (20 Leute sind da sicher mehr als genug wink)

b) Das Medium.

Ich halte z.B.Mailing-Listen für ein denkbar ungeeignetes Medium für eine strukturierte Diskussion. Ein Forum bietet hier Vorteile: Wer eine Diskussion eröffnet, könnte sie in dem Sinne führen, daß er in seinem ersten Beitrag zunächst das Problem formuliert und dann in demselben ersten Beitrag sukzessive in der Diskussion genannte Argumente ergänzt, einander gegenüber stellt und bewertet -- am besten in tabellarischer Form. Ich habe so einen Ansatz bisher noch nie gesehen, verspreche mir aber viel davon. Nicht jede Diskussion wird diesen Aufwand erfordern.

Probleme von endlosen Diskussionen sind doch z.B., daß man (1) den Fokus verliert oder (2) die Argumente nicht mehr im Gesamtzusammenhang sieht, sondern einfach losgelöst auf eine Aussage A von Person X reagiert. Mailing-Listen wirken diesen Problemen am wenigsten entgegen.

Das erfordert einen offenen Umgang mit den Medien, aber Fanatiker, die ohne sachliche Argumente gewisse Medien verteufeln, schließen sich selbst aus -- sie werden nicht ausgeschlossen.

c) Sich an die eigene Nase fassen.

Manche Diskussionen entgleiten vielleicht nicht nur, weil sie unstrukturiert geführt werden, sondern (insbesondere) auch, weil sie unzureichend vorbereitet wurden.

Offline

#29 2010-12-11 19:27:10

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Hmm ja mit dem ersten Punkt hast du Recht. Aber andererseits hab ich manchmal den Eindruck, dass es auch eine gewisse Erwartungshaltung gibt, die man eigentlich nicht erfüllen kann (und ich für meinen Teil auch gar nicht will).

Wir selbst haben sehr lange überlegt was denn da der bessere Weg ist, von daher denke ich waren wir natürlich nicht faul wink

zu a) Ja stimmt, das ist oft ein Manko. Aber auch hier formulierst du das Ziel aber wie wäre es deiner Meinung nach zu erreichen? Wenn wir das wieder auf 20 orderntliche Teilnehmer beschränken, ist ja in Sachen Offenheit nichts gewonnen, oder?

zu b) Ich persönliche teile deine Auffassung, weiß aber das andere es genau andersherum sehen. Es wird dann ja trotzdem der Teil ausgegrenzt, der nicht dem Medium angehört?

Die (auch in c) genannte Idee führen doch aber wieder zu einer Gruppe die moderriert und eine Art Sonderstellung hat? Ich meine dass es da (zumindest für solche kurzfristigen Treffen) auch keinen Weg dran vorbei führt. Aber verbessert sich dann wirklich etwas gegenüber unserer Variante? Ich selbst würde mir eine solche Moderation weder zutrauen noch "aufhalsen" wollen hmm


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#30 2010-12-19 23:09:16

Tirkon
Member
From: Ostfriesland / Germany
Registered: 2009-01-27
Posts: 269

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Hier eines der ersten sichtbaren Ergebnisse des Treffens:

http://blog.openstreetmap.de/2010/12/flattrn/

Der herzliche Dank geht an die Ausführenden, die die finanziellen Früchte Ihrer ehrenamtliche Arbeit OSM zukommen lassen, obwohl sie ihn eigentlich für sich selbst in Anspruch nehmen könnten. :-)

Zugleich ein gutes Beispiel dafür, wie man an anderer Stelle OSM über den Fossgis etwas Gutes tun kann. Der Lohn hierfür ist - hoffentlich in Bälde - ein eigener Server.

Gruß
Trkon

Offline

#31 2011-04-27 15:11:21

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,798

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Tirkon wrote:

Hier eines der ersten sichtbaren Ergebnisse des Treffens:

Jetzt ist ja schon einige Zeit ins Land gegangen....gabs noch etwas?

Speziell ein Update zu dem Thema Luftbilder im Allgemeinen bzw Aerowest würde ich gut finden

Last edited by SunCobalt (2011-04-27 16:13:41)


Thomas

Offline

#32 2011-04-27 19:23:25

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,311
Website

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Dazu weiß ich leider nichts.

Ich wollte jetzt langsam mit der Sponsoring Geschichte anfangen und Jonas hatte auch schon ein paar Entwürfe für die openstreetmap.de Seite entwickelt. Das Presseteam ist in der Tat ein wenig gestrafft worden.


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#33 2011-04-27 20:16:20

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,270
Website

Re: OSM-Koordinierungstreffen

Ich glaub auf talk-de wurde letztens auch nach dem Stand der AeroWest-Bilder gefragt. Macht auf jedenfall Fortschritte...genauer weiß ichs gerade aber nicht.


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#34 2011-04-28 00:32:29

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: OSM-Koordinierungstreffen

aighes wrote:

Ich glaub auf talk-de wurde letztens auch nach dem Stand der AeroWest-Bilder gefragt. Macht auf jedenfall Fortschritte...genauer weiß ichs gerade aber nicht.

Ich konnte auf der FOSSGIS2011 kurz mit Marc über das Thema reden.
  -  Es geht langsam voran.

Man muss sich einfach klar machen, dass es sich bei den AeroWest-Bildern um mehrere Terabyte Daten handelt. Das muss alles organisiert, eingerichtet, verwaltet, mit Zugriffssicherung versehen werden und vieles mehr. Das braucht einiges an Zeit.

Edbert (EvanE)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB