You are not logged in.

#1201 2012-03-04 18:58:56

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

@SunCobalt

Hallo Thomas

Bei der Auswertung für Europa vom 4.3.2012 ist irgendetwas schief gelaufen.
Es kommt nur eine leere Seite. Nicht mal der Header ist vollständig.

Das muss jetzt nicht zwingend neu gerechnet werden.
Aber wenn die Ursache nicht temporär ist, solltet ihr euch drum kümmern.

PS:
Bei der Gelegenheit, will ich mich für die Mühe und den Aufwand, die ihr in diese Auswertungen steckt, bedanken.
Diese Auswertungen sind ein wertvolles Hilfsmittel, die Entwicklung der Zustimmung in den einzelnen Gebieten zu verfolgen.

Edbert (EvanE)

Offline

#1202 2012-03-04 22:19:34

FK270673
Member
From: Niedersachsen
Registered: 2008-07-14
Posts: 520

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Cobra wrote:

"benpre" ist so ein Mapper, der für viel rot sorgt, aber recht wenige "wichtige" Tags (Name, oneway, etc) angelegt hat.

In Hannover hat er sehr präzise Knotenpunkte eingezeichnet.

Offline

#1203 2012-03-05 05:26:54

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

EvanE wrote:

Bei der Auswertung für Europa vom 4.3.2012 ist irgendetwas schief gelaufen.
Es kommt nur eine leere Seite. Nicht mal der Header ist vollständig.

Hat sich erledigt, jetzt ist alles da.  Danke  smile

Edbert (EvanE)

Offline

#1204 2012-03-05 06:51:05

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,810

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

EvanE wrote:
EvanE wrote:

Bei der Auswertung für Europa vom 4.3.2012 ist irgendetwas schief gelaufen.
Es kommt nur eine leere Seite. Nicht mal der Header ist vollständig.

Hat sich erledigt, jetzt ist alles da.  Danke  smile

Edbert (EvanE)

Das war der OOM Killer, den ich mit meinen Postgres Spielereien auf den Plan gerufen hatte. Der hatte die Berechnung gleich mit abgebrochen. Ich hatte es zwar gleich nochmal angestossen, das dauerte aber eine Weile. Trotzdem Danke für die Info.


Thomas

Offline

#1205 2012-03-05 14:10:24

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

SunCobalt wrote:

Das war der OOM Killer, ...

Danke für die Erklärung.
Aber was ist ein/der OOM Killer?

Edbert (EvanE)

Offline

#1206 2012-03-05 14:49:59

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,074

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

EvanE wrote:
SunCobalt wrote:

Das war der OOM Killer, ...

Danke für die Erklärung.
Aber was ist ein/der OOM Killer?

http://linux-mm.org/OOM_Killer

HTH,
ajoessen

Last edited by ajoessen (2012-03-05 14:50:25)

Offline

#1207 2012-03-05 15:01:32

mightym
Member
Registered: 2008-10-31
Posts: 589

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Was ist denn unter "continuous changeover" zu verstehen ?

"The Rebuild group held a conference call Sunday. Consensus exists that an in-place schema update of the existing database is the best approach. There is also a generally positive attitude to the idea of "continuous changeover", though some more details need to be discussed."

Quelle: https://docs.google.com/document/pub?id … PF8uaO2Ve8

Offline

#1208 2012-03-05 15:16:20

brogo
Member
From: 54,11 +-1°
Registered: 2009-06-02
Posts: 553

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

mightym wrote:

Was ist denn unter "continuous changeover" zu verstehen ?

Ich habe das so verstanden, daß es keine abrupten Umschaltung zur ODbL, sondern einen langsamen Übergangsprozeß gibt. Es sollen nach und nach die Edits von Ablehnern, Nichtzustimmer und anonyme Edits in der Datenbank 'unsichtbar' gemacht werden. Ich hatte das auch so verstanden, daß das ganze schon VOR dem 01.04.12 beginnt, also bereits JETZT im März die ersten nicht ODbL-konformen Changesets rausfallen.

Christian

Offline

#1209 2012-03-05 15:21:56

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

mightym wrote:

Was ist denn unter "continuous changeover" zu verstehen ?

Möglicherweise ergibt sich das aus Diskussionen auf der Rebuild-Liste? Auf die Schnelle habe ich aber auch dort keine explizite Definition gefunden. Meine Vermutung wäre, daß ein "Lizenzputz im laufenden Betrieb" gemeint ist. D.h. es soll nicht die Datenbank offline genommen und gesäubert werden und dann unter ODbL wieder online gehen, sondern bei voller Verfügbarkeit der API beginnt ein Bot, die Daten zu kastrieren. Solange der Bot läuft, stehen die Daten unter CC-BY-SA. Wenn der Bot fertig ist, sind nur noch nominell ODbL/CT-kompatible Daten übrig und dann ändert man die Lizenz des Datenbestandes. Vorteile wären zum einen, daß man nicht Stunden bis Tage downtime hat, zum anderen, daß der Bot nicht im ersten Lauf alles perfekt erledigen muß, sondern im Prinzip beliebig viele Schritte zum Nacharbeiten möglich sind.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#1210 2012-03-05 17:51:15

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Ja, so oder so ähnlich ist das wohl angedacht. Ich würde allerdings trotzdem nach aktuellem Stand nicht damit rechnen, dass im März schon was passiert. Aber naja, wir werden sehen^^

Offline

#1211 2012-03-05 18:12:46

mdk
Member
Registered: 2010-08-18
Posts: 304

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Ich denke wir sind auf gutem Wege:

* Die Anzahl der Zustimmer steigt seit einigen Monaten konstant um 60-80/Tag (zur Zeit 450 in den letzen 5 Tagen).
* Die Anzahl der Ablehner bleibt konstant.
* Remapping und Zustimmer verringern die Anzahl "schlechter" Daten kontinuierlich.

Eine sehr grobe Extrapolation zeigt:
* 8M Knoten im letzen Monat, also ca 3 Monate bis auf 0.
* 800k Wege im letzen Monat, also gut 2 Monate bis 0.
* 5k Realtionen im letzen Monat, also gut 6 Monate bis 0.

Grüsse

mdk

Offline

#1212 2012-03-05 18:16:26

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Wobei man sagen muss, dass der Anstieg bei den Zustimmern / der Rückgang bei den 'schlechten' Daten rein logisch gesehen mit der Zeit langsamer werden muss. Und dass nach Plan ja schon am 1.4. alles vorbei sein soll, also die 2-6 Monate nicht zur Verfügung stehen.

Offline

#1213 2012-03-05 18:25:36

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,689
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

In vielen Gebieten sieht es ja schon ziemlich gut aus. Allerdings gibt es auch Bereiche, wo ich ziemlich schockiert über die Konsequenzen bin, z.B. bei Uelzen: http://cleanmap.poole.ch/?zoom=12&lat=5 … ayers=00B0 Da fehlt dann der halbe Landkreis und dabei ist es bislang sehr detailliert dort.

Bleibt nur zu hoffen, dass wir anschließend Ruhe haben. Zumindest meine Intention war es bei OSM immer, Daten für jeden unter keiner Bedinung zur Verfügung zu stellen. Schade, dass sich dagegen einige wehren.

Offline

#1214 2012-03-05 19:13:10

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

ajoessen wrote:
EvanE wrote:

Aber was ist der OOM Killer?

http://linux-mm.org/OOM_Killer

Ja, das erklärt die Funktion und Arbeitsweise des OOM Killers.
Ich vermute mal, dass dabei OOM Out Of Memory bedeuten soll.

Edbert (EvanE)

Offline

#1215 2012-03-05 20:07:36

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,751
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

EvanE wrote:
ajoessen wrote:
EvanE wrote:

Aber was ist der OOM Killer?

http://linux-mm.org/OOM_Killer

Ja, das erklärt die Funktion und Arbeitsweise des OOM Killers.
Ich vermute mal, dass dabei OOM Out Of Memory bedeuten soll.

Edbert (EvanE)

Korrekt.
Das ist so ziemlich die letzte Waffe, die Linux einsetzen kann, wenn es eng wird. Bevor der Rechner hängen bleibt und überhaupt nix mehr geht, werden einige Anwendungen gekillt. Dann sind deren Daten zwar weg, aber das wären sie auch, wenn neu gebootet werden müsste. Der Rest hat dann noch ne Chance.

Gruss
Walter

Offline

#1216 2012-03-05 20:08:59

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Eine "Weiche Umstellung" wäre genial. Es werden, sagen wir mal 100 Punkte weltweit verteilt. Von diesen Punkte aus zieht dann ein BOT eine ODBL-Grenzlinie, welche immer um ODBL-Konforme Bereiche ausgeweitet wird.

Am Ende haben wir eine schöne Karte und können so perfekt sehen, wo viel zu tun ist. Wenn nur mit Kantenlängen von 100 bis 200 Metern gearbeitet wird, hält sich alles auch halbwegs in Grenzen.

Erst sind es dann 100 ODBL-Inseln. Diese Inseln wachsen irgendwann zusammen, bis es viele NON-ODBL-Inseln gibt, die dann verkleinert werden können.


---

Offline

#1217 2012-03-05 22:09:20

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Und was macht das besser? Letztlich läuft es darauf hinaus, dass ein Bot alles, was nicht schon durch das Remapping aus der Welt (naja, 'Datenbank') geschafft worden ist, löscht bzw. ersetzt. Ob das nun mit einem Mal überall oder über längeren Zeitraum lokal begrenzt passiert, was macht es für einen Unterschied?

Offline

#1218 2012-03-05 22:32:33

Dennis[B]
Member
Registered: 2009-07-18
Posts: 1,147

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Wenn es sich so "Virusartig" oder "Blubberartig" ausbreitet ohne daß der Bot gleich löscht, ist das ein großer Ansporn, weiter zu machen. Und das zieht. Wenn Du siehst, daß zwei Dörfer weiter ein "Loch" ist, machste das, auch wenn Du sonst nie nachgeschaut hättest dort...


---

Offline

#1219 2012-03-06 00:37:16

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,375
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Dennis, das ist nun wirklich kein Argument. Denn wenn die zwei Dörfer dann gelöscht sind, dann müssen die sowieso neu gemappt werden. Egal ob sie "sanft" gelöscht wurden oder "hart". Wer sich bisher nicht um sein Revier gekümmert hat, wird auch in den nächsten 1-2 Monaten nicht dort remappen.

Wenn einmal gelöscht ist, weiß hinterher wenigstens jeder woran er ist und was alles neu gemacht werden muss. Derzeit geht mit Sicherheit auch viel Energie in Sachen, die nicht unbedingt komplett ersetzt werden müssen.


Viele Grüße
Henning

Offline

#1220 2012-03-06 09:18:04

BBO
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-09
Posts: 385
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Was mir an halbwegs sinnvollen Szenarien einfallen würde:
Szenario 1:
Wir einigen uns auf eine Reihenfolge nach Objektarten: z.B. zuerst werden die nötigen landuses gelöscht, zuletzt highways und places
Vorteil: Man erkennt auf den Übersichtskarten besser wo noch kritische Infrastruktur verloren geht
Alternative: ->bisher: in JOSM größere Gegend laden, filtern, Lizenzprüfung starten -> unnötig hohe Serverlast
                  ->todo: z.B. im OSMI License Change View mehrere Layer (nach Objektarten) anbieten

Szenario 2:
Es werden zuerst Objekte gelöscht die nur von Nicht-Zustimmern bearbeitet wurden, zuletzt Objekte an die Zustimmer Tags wie name/maxspeed/... ergänzt haben
Vorteil: Man erkennt wo noch Informationen von Zustimmen zu retten sind die sonst nur aufwendig vor Ort neu erfasst werden könnten
Alternative: ->bisher: jede einzelne Objektgeschichte prüfen -> sehr Zeitaufwendig
                  ->todo: Tools schaffen die Objekte mit Tags von Zustimmen hervorheben

Gruß
BBO

Offline

#1221 2012-03-06 10:48:30

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,375
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Nach Art dürfte nicht gehen, da diese massenhaft miteinander gekoppelt (gemeinsame Nodes) sind. Wobei, könnte man sicher auch dann erstmal die Nodes drin lassen.
Ich sehe darin aber keinen sinnvollen Ausweg. Denn jeder Remapper hat andere Präferenzen. Bei dir mögen es die Straßen sein, bei mir der landuse bei noch einem anderen die POIs und wieder ein anderer die Schienen. Wo also anfangen???

Mit Szenario2 hätte ich kein Problem, wäre froh, wenn alles "rote" erstmal weg ist. Allerdings kann man dann immer noch nicht unbeschwert loslegen und muss dennoch bei jeder Verknüpfung mit bestehenden Daten aufpassen, dass man nicht für die Katz mappt.


Viele Grüße
Henning

Offline

#1222 2012-03-06 13:29:36

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Ja, aber da sehe ich den 'continous changeover' nicht. Ich meine, das ist ja mit zwei diskreten Schritten abzuhandeln: 1. Man lösche alles, was eh nur von Ablehnern bearbeitet wurde, weil's eh weg muss und 2. bearbeite man den Rest eben etwas später. Aber das hat ja nichts mit einem System zu tun, das in sehr kleinen Dosen arbeitet.

Offline

#1223 2012-03-06 13:33:10

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,375
Website

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Natürlich kann man das kontinuierlich machen. Kontinuierlich bedeutet für mich nur, dass man nicht die DB sperrt, alles durchlaufen lässt und dann das Resultat wieder frei gibt, sondern dass man ganz normal einen Bot laufen lässt, der dann 3-4 Tage beschäftigt ist mit dem Löschen.


Viele Grüße
Henning

Offline

#1224 2012-03-06 14:38:50

mdk
Member
Registered: 2010-08-18
Posts: 304

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

Unter 'continous changeover' verstehe ich dass, was ich bereits im Post #1211 angesprochen habe: Wenn wir so weiter remappen und zustimmen, wird in einigen Monaten Zahl der "schlechten" Daten auf 0 sinken. Und damit haben wir dann automatisch eine ODbL konforme Datenbank. Dass man den Prozess noch technisch unterstützt und am Ende eventuell den Rest einfach rausputzt (löscht), ist durchaus möglich. Aber ich beobachte heute schon Regionen wo Mapper jede auch noch so kleine Abweichung beseitigen. Die Licensechange Karte von OSMI und der entsprechende Overlay als JOSM Hintergrund sind dort nicht nur Hilfreich, sondern auch ein Ansporn.

Ich denke mir auch ohne zusätzliche Massnahmen würden wir die Umstellung schaffen - warscheinlich nicht in den nächsten 3 Wochen, aber warscheinlich bis zur Jahresmitte.

mdk

Offline

#1225 2012-03-06 15:01:18

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,810

Re: ODbL Zustimmung /ODbL Agreement rate

das gefällt mir aus drei Gründen nicht.
1) Das Drama muss auch mal ein Ende haben
2) Ist es technisch wesentlich einfacher nach der Löschung fehlende Objekte neu zu erstellen 
3) ist es menschlich angenehmer etwas neues zu erfassen als zu ersetzen, wo man viel Arbeit hat aber hinterher nichts auf der Karte sieht.


Thomas

Offline

Board footer

Powered by FluxBB