OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#51 2010-02-05 08:23:51

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Prop … us_Process

Da ist alles beschrieben...
nächster schritt wäre das ganze in den Status "proposed" überzuführen....

Offline

#52 2010-02-05 09:00:58

Hobby Navigator
Super Senior Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,613

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Ok, danke für den Link. Ich werde versuchen mich am Wochenende mal genauer mit dem Thema Proposal auseinander zu setzen und die beiden o.g. ins laufen bringen.
Sollte sich jedoch in der Zwischenzeit, rein zufällig, jemand berufen fühlen dies zu tun? Dann nichts wie LOS!! smile

Georg


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#53 2010-02-21 22:02:04

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Links zum Thema Löschwasserversorgung bei Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie: … versorgung
http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6schwasserversorgung
http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrant
http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6schwasserbrunnen
http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6schwasserteich
http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6sch … Richtlinie
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCrtt … chthydrant
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserentnahme
http://de.wikipedia.org/wiki/Trinkwassernotbrunnen

Rohre: Durchmesser und Druck oder Saugstelle (Druck=0?)

spezielle vorbereitete Löschwasserentnahmestellen an Teichen und Seen

Unter-/Über-flurhydrant, Außen-/Wandhydrant (Typ F?)
Tiefe (beim Unterflurhydranten)
Nummerierung?
Schild und Hydrant verknüpfen?
Trinkwasser?
Grundwasservorkommenm, Fließgewässern, Tank, Zisterne
erschöpflich/unerschöpflich, Durchflussbegrenzung, garantierte minimale Zeit
abhängig/unabhängig, öffentliches Wassernetz (Stadtwasser)
Kupplung(en) des Hydranten, Anzahl f. A/B/C/D/F/HD/W, Anschluss Knaggenkupplung(Storzkupplung),Gewindekupplung, Knaust-Kupplung (veraltet)
nass, trocken (ständig mit Wasser gefüllt), wet barrel
privat, öffentlich/Gemeinde, Firma/Werk(sgelände)
Voll-/Teilversorgung (Löschwasserbereitstellung durch die Gemeinde?)

Trennung von Löschwasser/Trinkwasser: Trinkwasser-Trennstation (Freier Auslauf), Nass- Trockenstationen
Löschwasserversorgung für den Grundschutz/Objektschutz
Württemberger Schachthydrant:Hydrant mit einer Klaue DN 50 (sonst DN 80) und tiefer

DVGW-Arbeitsblatt W 405 (Bereitstellung von Löschwasser durch die öffentliche Trinkwasserversorgung)
In Österreich Landesvorschrift ÖBFV-RL VB01
# DIN EN 14339 „Unterflurhydranten“ (Ersatz für DIN 3221)
# DIN EN 14384 „Überflurhydranten“ (Ersatz für DIN 3222)
# DIN 3321 „Anforderungen und Anerkennungsprüfungen für Hydranten“
# ÖNORM F 2010
# EN 1074-6 „Armaturen für die Wasserversorgung – Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit und deren Prüfung – Teil 6: Hydranten“
# W 331 „Hydranten“
# ↑ DIN EN ISO 14557

Frostsicher? Das öffentliche Wasserleitungsnetz ist in Mitteleuropa unterhalb der Frostgrenze im Erdreich verlegt

Swimming-Pools sind auch als Löschwasserquelle nutzbar.

Offline

#54 2010-02-21 23:12:20

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Nicht jede Feuerwehr hat Hydrantenpläne. In kleinen Ortschaften wissen die Feuerwehrleute auswendig wo die Hydranten sind. Außerdem sind an markanten Punkten (z.B. Straßenkreuzungen) die Hydrantenpositionen auf Schildern markiert. Als Feuerwehrmann sieht man diese Schilder i.d.R. sehr schnell und findet dann anhand der Entfernungsangaben auf den Schildern den Hydranten. Man hat auch kein GPS-Gerät dabei als Feuerwehrmann.

So sehen die Schilder aus: http://www.fwnetz.de/wp-content/uploads/2008/09/h1.jpg Die hat jeder schon mal gesehen, aber die wenigsten wissen, was sie bedeuten. Im Prinzip steht oben die Leitungsart (Wasser), der Leitungsdurchmesser (für die Wassermenge wichtig) und unten stehen Entfernungsangaben (Die Schilder stehen immer gleich an Kreuzungen oder Hauswänden, die Hydranten immer möglichst an der Wasserleitung)


Zur den Hydrantenarten:
Es gibt erstmal Hydranten zu Druckwasserleitungen. Da ist der Leitungsquerschnitt wichtig um zu wissen, wie viel Wasser aus der Leitung raus kommt. Das gilt natürlich nur, wenn eine Pumpe an einem Hydrant hängt. Hängt 100 Meter weiter die nächste Pumpe, können nicht beide die Maximalmenge Wasser bekommen. Die Pumpen der Feuerwehr sind in der Lage die Wasserleitungen zu zerstören. Sie würden in den Leitungen ein Vakuum saugen, die Leitungen würden wie Strohhalme zusammenklappen und dann ist es vorbei mit Wasser. Daher muss immer eine Person an der Pumpe stehen und die Leistung regeln. Um das Thema zu entschärfen werden oft flexible Schläuche vorher angebracht, ein Vakuum würde den Schlauch zusammenklappen lassen so daß die Wasserleitung in den ersten paar Sekunden keinen Schaden nimmt. Die Hydranten werden nochmal in Oberflur und Unterflur unterteilt. Im Prinzip ist das nur die Bauform. In der Straße versenkt oder am Straßenrand als Roh sichtbar.

Zum andern gibt es Hydranten zu Saugwasserleitungen. Hier muss die Pumpe ein Vakkuum saugen um selbst an Wasser zu kommen. Die Leitugnen enden entweder an einem Teich oder sie haben Grundwasserzugang. In letzterem Fall gibt es schriftliche Aweisungen zu z.B. Mindestnutzungszeiten damit das Erdreich nicht verschlammt sondern stabil gehalten wird.

In Ortschaften nimmt die Feuerwehr bevorzugt Teiche oder Flüsse als Wasserquelle, da hier mehr Wasser zur Verfügung steht. Außerdem ist ein dauerhafter Abzug von Wasser aus dem öffentlichen Netz nicht optimal, da das Wassernetz dafür nicht gebaut ist. Z.B. ist bei uns im Dorf das Problem,  da, daß wenn die Feuerwehr ans Limit geht, ein Dorf weiter kein Wasser mehr da ist. Da tröpfelt es nur noch. In der Praxis ist das so, daß die erste Feuerwehr an den Hydranten geht um schnell Wasser zu haben. Die 2. + 3. Feuerwehr geht dann an den nächsten Teich oder Fluss und legt eine Wasserversorgung. An der 1. Feuerwehr wird dann beides Kombiniert, bzw man geht weg vom Trinkwasser. Bei Übungen gibt es die Regelung, daß man nur 50% vom Wasser nimmt, dann müssen die Anwohner ein Dorf weiter nicht auf dem trockenen hocken.

Hier in der Nähe gibt es z.B. das THW mit einer "Monsterpumpe". Da kann keine Wasserleitung mithalten, um die betreiben zu können muss ein Vorratsbehälter gefüllt werden aus dem die Pumpe sich dann versorgt. Als hier mal ein großer Schrottplatz gebrannt hat wurde mit der Pumpe das Wasser alle anderen Feuerwehren wieder in den Kreislauf zurückgebracht, da einfach viel, viel zu wenig Wasser da war. 5000 Liter Wasser flossen minütlich von dem Grundstück herunter. Es wurde ein Loch gegraben und die Pumpe hat das Wasser von hier zurück zu einem Sammelbecken befördert. Aus diesem Sammelbecken haben dann alle anderen Pumpen ihr Wasser geholt.

Und es gibt noch Einspeiseleitungen. Die sehen aus wie Hydranten, sind aber gedacht um Wasser einzuleiten. Große Gebäude haben so etwas, dann gibt es im Gebäudeinneren Gegenstücke. Hier sind quasi Rohre vorverlegt damit die Feuerwehr nicht in den 5. Stock Leitungen legen muss.

Alles in allem ist das Thema also komplexer als was man denkt, aber komplett ohne Elektronik handelbar, da alles über Straßenschilder oder über einfache Logik geregelt ist. Und wenn es wirklich brennt, steht ein Mann an der Pumpe und geht ans Limit. Das Limit ändert sich aber sekündlich.

Grüße
Dennis


---

Offline

#55 2010-02-22 08:35:41

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Wasser (qualität)=Trinwasser (frisch/trinkbar), altes Trinkwasser (ohen Schwebstoffe aber verkeimt), klares Wasser, Schmutzwasser (Partikelgröße?), See-/Teichwasser, Salzwasser, gechlortes Wasser, Brackwasser

Offline

#56 2010-02-22 08:38:50

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Dennis[B] wrote:

Die Hydranten werden nochmal in Oberflur und Unterflur unterteilt. Im Prinzip ist das nur die Bauform. In der Straße versenkt oder am Straßenrand als Roh sichtbar.

Zum andern gibt es Hydranten zu Saugwasserleitungen. Hier muss die Pumpe ein Vakkuum saugen um selbst an Wasser zu kommen. Die Leitugnen enden entweder an einem Teich oder sie haben Grundwasserzugang. In letzterem Fall gibt es schriftliche Aweisungen zu z.B. Mindestnutzungszeiten damit das Erdreich nicht verschlammt sondern stabil gehalten wird.

In Ortschaften nimmt die Feuerwehr bevorzugt Teiche oder Flüsse als Wasserquelle, da hier mehr Wasser zur Verfügung steht.

Und es gibt noch Einspeiseleitungen. Die sehen aus wie Hydranten, sind aber gedacht um Wasser einzuleiten. Große Gebäude haben so etwas, dann gibt es im Gebäudeinneren Gegenstücke. Hier sind quasi Rohre vorverlegt damit die Feuerwehr nicht in den 5. Stock Leitungen legen muss.

Das fehlte noch.

Offline

#57 2010-02-22 09:45:09

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Dennis[B] wrote:

Man hat auch kein GPS-Gerät dabei als Feuerwehrmann.

nicht so pauschalisierend... Ausserdem brauch man kein Handgerät um OSM daten zu nutzen


Dennis[B] wrote:

So sehen die Schilder aus: http://www.fwnetz.de/wp-content/uploads/2008/09/h1.jpg Die hat jeder schon mal gesehen, aber die wenigsten wissen, was sie bedeuten.

jeder autofahrer sollte wissen was das schild bedeutet... wird zumindest in den beiden Fahrschulen die ich kenne explizit abgefragt.
Ist auch bei der Fahrprüfung beliebt um durchzufallen wink

Dennis[B] wrote:

Das gilt natürlich nur, wenn eine Pumpe an einem Hydrant hängt. Hängt 100 Meter weiter die nächste Pumpe, können nicht beide die Maximalmenge Wasser bekommen.

Das ist so nicht richtig. Es hängt noch von ein paar anderen Faktoren ab (Aufbau des Leitungsnetzes etc)

Dennis[B] wrote:

Die Pumpen der Feuerwehr sind in der Lage die Wasserleitungen zu zerstören. Sie würden in den Leitungen ein Vakuum saugen, die Leitungen würden wie Strohhalme zusammenklappen und dann ist es vorbei mit Wasser. Daher muss immer eine Person an der Pumpe stehen und die Leistung regeln.

Nur nochmals zur Klarstellung für alle Mitlesenden. Aus dem Hydrantennetz wird nicht gesaugt. Aufgrund des Einsatzes von flexiblen Schläuchen sollte das Hydrantennetz keinen Schaden nehmen wenn doch mal ein Unterdruck aufgebaut wird.
Das gefährliche für die Leitungen sind eher die Druckstösse die man allerdings kaum vermeiden kann (ausser man fährt über den Tank)
Die Pumpenleistung muss nur aufgrund der Gefahren für die Pumpe (Kavitation) im Auge behalten werden. Inzwischen gibts wohl auch schon entsprechend vollautomatische Systeme...


Dennis[B] wrote:

In Ortschaften nimmt die Feuerwehr bevorzugt Teiche oder Flüsse als Wasserquelle, da hier mehr Wasser zur Verfügung steht. Außerdem ist ein dauerhafter Abzug von Wasser aus dem öffentlichen Netz nicht optimal, da das Wassernetz dafür nicht gebaut ist. Z.B. ist bei uns im Dorf das Problem,  da, daß wenn die Feuerwehr ans Limit geht, ein Dorf weiter kein Wasser mehr da ist. Da tröpfelt es nur noch. In der Praxis ist das so, daß die erste Feuerwehr an den Hydranten geht um schnell Wasser zu haben. Die 2. + 3. Feuerwehr geht dann an den nächsten Teich oder Fluss und legt eine Wasserversorgung. An der 1. Feuerwehr wird dann beides Kombiniert, bzw man geht weg vom Trinkwasser. Bei Übungen gibt es die Regelung, daß man nur 50% vom Wasser nimmt, dann müssen die Anwohner ein Dorf weiter nicht auf dem trockenen hocken.

Mag für deine Feuerwehr hinkommen... ist aber keinesfalls für das gesamte Bundesgebiet so.


Dennis[B] wrote:

Alles in allem ist das Thema also komplexer als was man denkt, aber komplett ohne Elektronik handelbar, da alles über Straßenschilder oder über einfache Logik geregelt ist.

Dann brauchen wir ja auch keine Hydrantenpläne mehr....

Ketzerische Grüße
Isla
wink

Last edited by Islanit (2010-02-22 09:45:39)

Offline

#58 2010-02-22 23:18:03

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Ja, klar ein Hydrantenplan ist für viele Feuerwehren sicher sinnvoll. Wie ich geschrieben habe, die Feuerwehrpumpen dürfen kein Vakuum in Trinkwasserleitungen saugen. Sie sind aber dazu in der Lage. Und wenn sie es machen würden, würden alte Leitungen kollabieren. Dann gibts aber mächtig, mächtig ärger für den Maschinisten...


---

Offline

#59 2010-02-23 01:33:57

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Dennis[B] wrote:

Ja, klar ein Hydrantenplan ist für viele Feuerwehren sicher sinnvoll.

Aber doch nicht in OSM, wo jeder was ändern kann!
Bei der Feuerwehr geht's um Leben und Tod und wenn die sich auf OSM-Pläne verlassen würden, könnte das zu sehr kritischen Situationen führen.
OSM kann einfach nicht alle geoinformatischen Aufgaben übernehmen, vor allem nicht solche mit einer dermaßen mächtigen Wichtigkeit.
Wenn, dann sollte die Feuerwehr ihre Daten direkt in OSM importieren und diese müssten dort vor jeglicher unautorisierter Änderung geschützt sein.
Dann wäre es allerdings keine OpenStreetMap mehr.

Soweit meine Meinung zum Thema.

Offline

#60 2010-02-23 08:57:02

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

KaChing_Cacher wrote:

Aber doch nicht in OSM, wo jeder was ändern kann!

warum nicht

KaChing_Cacher wrote:

Bei der Feuerwehr geht's um Leben und Tod und wenn die sich auf OSM-Pläne verlassen würden, könnte das zu sehr kritischen Situationen führen.

Deswegen verlässt man sich ja NIE in KEINER Situation blind auf Pläne.

KaChing_Cacher wrote:

OSM kann einfach nicht alle geoinformatischen Aufgaben übernehmen, vor allem nicht solche mit einer dermaßen mächtigen Wichtigkeit.

[
Warum nicht ?

KaChing_Cacher wrote:

Wenn, dann sollte die Feuerwehr ihre Daten direkt in OSM importieren und diese müssten dort vor jeglicher unautorisierter Änderung geschützt sein.
Dann wäre es allerdings keine OpenStreetMap mehr.


Und ich sage es nochmal. Kein Feuerwehrman wird aufgrund eines Hydranten der in der OSM eingezeichnet ist in der Realität aber nicht vorhanden ist sich im Einsatz weinend auf den Boden werfen und mit den Füßen strampeln.
Es geht dadrum um ein Hilfsmittel zu haben so das ich mich während der Anfahrt ein Grobes Bild machen kann. (Auf welcher Straßenseite sind die Hydranten / In welche Richtung ist es sinnvoller ersteinmal zu gehen).
Und es ist um längen besser als das was einige Feuerwehren heuzutage haben. Ich kenn da so ein paar vergilbte Bücher mit Straßennamen die garnicht mehr existieren. Bzw steht dann drinen vor Haus XYZ. Das die Leitung da heute nicht mehr existieren steht dann aber erst auf einen der diversen handschriftlich eingefügten korrekturblätter.... Kartendarstellung von Hydrantendaten ist mir bisher noch nicht begegnet....

Offline

#61 2010-02-23 13:19:01

Hobby Navigator
Super Senior Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,613

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

@isla Dito!

Ich kann überhaupt nicht verstehen warum sich Leute so vehement gegen die Aufnahme von Hydranten wehren? Wir nehmen Hundekottütenspender und Kondomautomaten auf, (ok bei letzterem gehts auch um Leben und Tod) aber solch wichtige Einrichtungen wie Hydranten sollen nicht rein?

KaChing_Cacher wrote:

    Aber doch nicht in OSM, wo jeder was ändern kann!

Da kennst du die Kameraden aber schlecht wenn du denkst das eine Änderung (Vandalismus?) bei den "Hydrantenplänen" lange unentdeckt bleiben würde. Wenn die zuständigen Kameraden etwas in die Hand nehmen, dann funktioniert das auch. Inclusive der Datenpflege und Überwachung.

Für die "Feuerwehr-Kenner"; denkt doch einfach mal an die Situation der nachbarschaftlichen Hilfeleistung. Kennt jeder Zug-, Gruppen- oder Fahrzeugführer alle Hydranten bzw. Löschwassereinrichtungen in den Nachbarorten der eigenen Stadt- / Großgemeinde? Das wage ich zu bezweifeln.
Sollte eine FW aus A-Stadt nun zu einer Unterstützung nach B-Stadt gerufen werden, was heute durch unterschiedliche Gründe nicht mehr so selten ist, kann es durchaus von Vorteil sein einen Hydr.-Plan der Nachbargemeinde zu haben. Natürlich bekommt die "Gastfeuerwehr" ihren Einsatzauftrag von der örtlichen TEL, kann aber dann sofort ohne große Nachfrage oder Einweisung loslegen.

Zum importieren der Daten kann ich ebenfalls nur sagen, dass mir in fast 30 Jahren FW, noch kein offizieller Hydrantenplan in die Finger gekommen ist. Klar haben die Städte und Gemeinden (meistens) DIN A0 / A1 bestenfalls A2 Pläne ihrer Wasserversorgung, nur eben keine die nur die Hydranten darstellen. Häufig ist es noch so das die "Wasserversorgungspläne" von externen Dienstleistern vor X Jahren für viel Geld erstellt wurden und jetzt darf man mal nach der Aktualität fragen. sad

Wenige andere (reiche) Städte und Gemeinden haben die komplette Wasserversorgung mittlerweile auf EDV-Technik umgestellt, in erster Linie jedoch um Wasser- / Pegelstände ihrer Gewinnungsanlagen zu überwachen oder um diverse Steuerungsmöglichkeiten (Pumpen, Ventile usw.) durchzuführen. Auch aus diesen hochmodernen Anlagen bekommst du keine Karte heraus, die sind für ganz andere Anforderungen geschaffen worden.

Georg


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#62 2010-07-12 09:49:38

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

zorque wrote:

Hi,  prinzipiell isses machbar, warum nicht. Wobei mir sofort in den Sinn kam, dass es sich dabei ja um "sicherheitsrelevante" Daten handelt. Was wäre, wenn der Brandstifter vorher alle Hydranten löscht? Oder nicht existente einzeichnet um die Feuerwehr in die Irre zu führen?  Als Lösung kämen mir gesperrte Layer in den Sinn. Die Feuerwehr kann ja keiner abhalten sich privat irgendwo einen Server einzurichten, der die Position von den ganzen Hydranten über die OSM Karte legt. Könnte dann geschützt sein, so dass niemand was kaputt machen kann. Und wenn die FW nett ist stellt sie diesen layer als overlay dem interessierten Poolbesitzer wink zur verfügung, wo er am besten Wasser klauen kann.  Gruß zorque

Servus

Würde mich dafür interessieren wie man so einen Server einrichtet...  gibts hierfür anleitungen?

Offline

#63 2010-07-20 21:32:34

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Hallo zusammen,
ich bin auf jeden Fall auch für die Hydranten!

Ich habe mal die alte "Proposed features/Fire Hydrant"-Seite in die englische Variante unserer WIKI-Seite umgewandelt: Proposed features/Fire Hydrant und sie in die "Proposed features"-Liste eingetragen.
Ich habe es noch im Status "Draft" gelassen, Hobby Navigator kann/wollte es ja nun in "Proposed" überführen.

In der deutschen Seite gibt es den Abschnitt "sonstige offene Fragen". Den könnte man meiner Meinung nach rausnehmen, da diese Frage nach Löschteichen ja mit dem Value "pond" bereits beantwortet ist. Löschteiche ohne feste Ansaugstelle aufzunehmen macht keinen Sinn, dazu würde jedes Gewässer zählen.

Ich wär dafür, dass der Hydrant nun den Status "Proposed" annimmt und der Vote gestartet wird.

Viele Grüße
Schlumpf

Offline

#64 2010-07-21 17:34:01

Hobby Navigator
Super Senior Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,613

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Hallo Schlumpf, gut gemacht!
Ich fühle mich geehrt das du mir das Weitere Bearbeiten überlassen möchtest. Allerdings habe ich im Laufe der verschiedenen Treads schon öfter darauf hingewiesen das ich mit den Proposal(en)? auf Kriegsfuß stehe.
Ich würde dir das gerne überlassen, habe keinen Drang mich mit dem P zu befassen.
Es geht nicht um das Thema Hydranten, dass finde ich nach wie vor wichtig und es ist gut das es jetzt mal "geregelt" wird. Also raus mit meinem Namen oben im Kopf und übernimm die Regie für den weiteren Ablauf. smile

Achja, herzlich willkommen im Forum. smile


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#65 2010-07-21 18:28:54

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Ich finde weder im deutschen noch englischen Proposal eine Begründung, warum amenity=fire_hydrant nicht mehr verwendet werden soll.
Wenn man von etwas abweicht, was bereits 3289 mal in Europa eingezeichnet ist, dann wird es sich auch mit noch so vielen Proposals kaum mehr durchsetzen.

Walter

Offline

#66 2010-07-21 19:13:08

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Man kann ja das amenity=fire_hydrant weiter verwenden hier geht es doch darum um zusätzliche Eigenschaften des Hydranten einheitlich eintragen zu können.
Beim auswerten der Daten wird einfach eine Oderverknüpfung gemacht amenity=fire_hydrant || fire_hydrant=*

Offline

#67 2010-07-21 21:54:38

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Hallo badger,

das wäre durchaus sinnvoll, aber so steht es leider nicht in den proposed features.

Walter

Offline

#68 2010-07-21 22:13:27

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Der steht doch in den Map_Features schon lange drin wollen die ihn jetzt da wieder löschen?
Ich kann ja verstehen das man gerne noch zusätzliche Informationen dazu haben will, und dies ist auch sinnvoll. Aber etwas etabliertes zu löschen finde ich nicht als zielführend.

Offline

#69 2010-07-21 23:01:47

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Es ist in der Tat ein Problem mit dem "verfrüht" eingeführten amenity-Tag. Die alte "Proposed features"-Seite ist nie in den Proposal-Status und somit nie zu einer Abstimmung gekommen. Ich finde es auch irgendwie unsinnig für Hydranten "amenity" zu benutzen. Meiner Meinung nach ist die neue Variante wesentlich sinnvoller.
Die 3000 Einträge zu ändern empfinde ich nicht als Problem, nur wie sieht es mit JOSM aus? Ich nehme an, dass daher die meisten Einträge kommen, da müsste die Vorlage dann auch geändert werden. Und die Map_Features natürlich.
Trotzdem bin ich dafür die Änderung einzuleiten.

Wenn es keine Einwände gibt werde ich die Hydranten morgen mal in den Proposal-Status überführen.

@Walter Schlögl: Beitrag #22 Da stehts nochmal. Ich trags mal in die "Proposed features"-Seite ein.

Last edited by Schlumpf (2010-07-22 19:48:06)

Offline

#70 2010-07-22 14:23:22

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Ich hätte noch 2 Verbesserungsvorschläge:

1. Sollen wir als optionalen Tag noch "count" für die Aznahl aufnehmen? In meinem Zuständigkeitsbereich sind die Hydranten häufig auf Straßenkreuzungen und da gibt es schon mal 2 oder 3 Hydranten auf einer Kreuzung. Ach bei Trockenen Hydranten an zB. Seen gibt es schonmal mehrere nebeneinander.

2. Beim Hydranttyp würde ich vielleicht "pond" in "dry" ändern. Ist vielleicht verständlicher da solche Hydranten auch an Flüssen zu finden sind.

Gruß
Schlumpf

Offline

#71 2010-07-22 21:11:44

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Also der amenity=fire_hydrant wurde am 15.01.2008 eingepflegt.
Es wird also schon 2,5 Jahre gelebt und ist in diversen Tools übernommen worden.

Die 3000 Einträge kannst du, wenn du dich an die Vorgaben vom Proposed features halten würdest nicht ändern sondern nur löschen. Ausser jemand begutachtet die POIs und trägt dann ein um was für Hydranten es sich handelt. Ein einfaches Vorhandensein eines Hydranten unabhängig von der Art des Hydranten ist mit dem Proposed features nicht möglich!

Was spricht dagegen das amenity=fire_hydrant zu lassen und einfach weitere Eigenschaften mit dem Proposed features einzutragen?

Warum findest du das  "amenity" unsinnig?

Gruß
badger

Offline

#72 2010-07-22 22:58:43

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

1.) Mach euch mal unabhängig von den 3000 Einträgen... das sind noch wenige. Wenn ich dürfte wären da morgen 3200 mehr die anders getaggt wären.

2.) Weil amenity wie folgt beschrieben wird: "This is the primary tag for useful and important facilities for visitors and residents: toilets, telephones, banks, pharmacies (to buy medicines), schools ... "

es gibt da einige das besser passt z.b. man_made oder evtl sogar service

3) Gibt es meines erachtens hinreichende Gründe das Schema zu erweitern und zu Überarbeiten.
Heute taggt ja (hoffentlich) keiner mehr Bus routen nach diesem  schema: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Bus_stop (location / towards) ...

Warum nicht dann mal ein paar alte Zöpfe abschneiden. Coexistenz ist ja auch möglich... irgendwas wird sich schon durchsetzen....

Offline

#73 2010-07-22 23:26:59

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Also ich finde useful and important facilities passt schon ganz gut ob man Feuerwehrleute jetzt als Anwohner oder besser Besucher bezeichnet sei mal dahingestellt.
Wobei es für die Anwohner schon wichtig ist dass die Feuerwehr den Hydranten findet.

Warum man_mad "A tag for identifying man made (artificial) structures and buildings added to the landscape." besser geeignet sein soll kann ich nicht verstehen. Als eine art Bauwerk würde ich ihn nicht bezeichnen.

Service wird wohl hauptsächlich für Strassen oder Schienen benutzt.

Und damit wir uns nicht falsch verstehen ich finde es gut was ihr vorhabt.
Blos würde ich zusätzlich noch amenity zulassen.

z.B.
amenity=fire_hydrant
fire_hydrant=underground
...

Offline

#74 2010-07-22 23:50:16

wambacher
Elite member
From: Schlangenbad / Wambach
Registered: 2009-12-16
Posts: 6,721

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

nabend,

ich habe eure diskussion über die hydranten mit sinkendem interesse verfolgt.

vor einigen tagen war meine meinung noch "ach, da werden also doch hydranten erfasst - also klopft du dein dutzend auch mal rein" smile

dann wurde es auf einmal total technisch - anzahl, durchmesser der anschlüsse, druck, wassermenge, seriennummer des herstellers, farbe, unterboden, legierung des deckels und was es sonst noch so geben könnte.

resultat meinerseits: ich {h,l}ass es! wenn ich noch so'n rotes ding in der gegend finde, kommt es als amenity=fire_hydrant rein, damit alle hundebesitzer wissen, wohin sie mit ihrem waldi gehen sollen.
und die in den straßen versteckten sowieso nicht, da ich die nicht metergenau platzieren kann.

gruss

wambacher

p.s. zu "versöhnung" : idiotscar.jpg

Offline

#75 2010-07-23 11:03:44

Re: Erfassen / Einzeichnen von Hydranten?!

Liebe Feuerwehrmänner und -Frauen,

OSM ist ideal geeignet für Hydrantenpläne!
- das Datenschema bildet die erforderlichen Eigenschaften gut ab
- Hydranten können metergenau plaziert werden (relativ zur Strasse)
- tausende OSMer helfen beim Erfassen
- mit Radius=Schlauchlänge kann man den Einzugsbereich anzeigen
- etc. etc.

Sinnvoll fände ich, wenn in jeder Wehr ein Hydrantenbeauftragter sich um die Datenkontrolle kümmert.

Und natürlich braucht Ihr eine Spezialkarte OpenFirefighterMap.org

Mit herzlichem Gruss,
Markus

PS: macht Euch keinen Kopf wegen den paar "amenity=" 
hängt den alten Objekten einfach die neuen Attribute dran,
und macht alle neuen Objekte gleich ohne das veraltete "amenity".
Und verlinkt im Wiki das alte "amenity" mit dem neuen "firehydrant".

Offline

Board footer

Powered by FluxBB 1.4.8
Hosting sponsored by Oxilion