OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2008-08-21 11:13:38

Taggen von MTB Trails

Da ich viel MTB fahre und dabei meine Touren aufzeichne um die gefahrenen Strecken im OSM einzutragen, stellt sich für mich die Frage wie man bestimmte Wege am besten taggt. Auch und gerade im Hinblick auf eventuelle zukünftige Anwendungen. Ich träume da von einem Routenplaner für MTB-Fahrer der einen die schönen Trails Bergab schickt und über langweiligere Wanderwege wieder Bergauf big_smile  Daher habe ich mir mal ein paar Keys überlegt. Ziel soll es sein natürlich kompatibel zu den bisherigen Tags und Anwendungen zu bleiben, aber für die "speziellen Bedürfnisse" von Fahrradfahrern (bzw. MTBlern im speziellen) die Wege zu taggen.  Da die verschiedenen Fahrrad Gattungen unterschiedliche Wegeeigenschaften benötigen sollte man diese  neben dem bicycle=yes Tag noch zusätzlich unterscheiden.  Mein Vorschlag: Fahrrad Definitionen für bicycle=* MTB = brauch ich wohl nicht erklären - je schlechter der Wegezustand desto besser cool TB = touring bicycle (Touren/Allround Rad auch für unbefestigte/Schotter Wege teilweise geeignet RB = racing bicycle (Rennrad, nur für gut befestigte Wege)  Bei bicycle=RB und/oder bicycle=TB sollte der Kompatibilität halber auch bicycle=yes gesetzt werden.  Für die verschiedenen Wege würde ich mir sowas vorstellen:  Singletrail-Keys: highway=path foot=[yes|designated] bicycle=[yes|MTB] eventuell auch TB (je nach Weg), RB wohl eher nicht pathtype=[grade1-grade5] (äquivalent zu tracktype) singletrail=yes Optional: singeltrail=[s0-s5] (nach http://www.singletrail-skala.de.vu ) nach Möglichkeit auch: width=[Meter] Wege die nur in eine Richtung Fahrbar sind sollten als oneway=yes gekennzeichnet werden.  Wege die Autobreite haben (z.B. Forstarbeiterwege): highway=track foot=yes/designated bicycle=[yes|MTB] MTBwenn andere Fahrräder hier nicht durchkommen tracktype=[grade1 - grade5] Eventuell: singeltrail=[s0-s5] (nach http://www.singletrail-skala.de.vu )  Normale Waldwege highway=footway oder highway=path & foot=[yes|designated] pathtype=[grade1-grade5] (äquivalent zu tracktype) bicycle=[yes] eventuell auch bicycle=RB/TB/MTB nach Möglichkeit auch: width=[Meter]  Dazu dann natürlich auch alle anderen Keys wie horse=yes, und was es sonst noch so gibt...  Was haltet ihr davon? Da ich noch relativer OSM Newbie bin, wie geht man weiter vor mit so einem Vorschlag? Einfach benutzen? Im Wiki irgendwo eintragen? Irgendwie/Irgendwo zum abstimmen vorschlagen?  Gruß Rad-ab

Offline

#2 2008-08-21 19:31:48

TEL0000
Moderator
From: Berlin
Registered: 2008-06-11
Posts: 888

Re: Taggen von MTB Trails

So wie ich das überblicke hast du das Wiki gut studiert...  Also alles was du beschrieben hast kannst du genau so benutzen!  Alles Keys die du hier auflistest sind ja bereits im Wiki beschrieben, somit brauchst du da nix mehr eintragen.  Solltest du dennoch den drang verspühren etwas im Wiki zu helfen, dann kannst du die von dir beschriebenen Wege bei http://wiki.openstreetmap.org/index.php/De:Howto_Map_A eintragen. Am besten mit einem passenden Foto...

Offline

#3 2008-08-21 21:35:33

Tordanik
Super Senior Member
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 1,895
Website

Re: Taggen von MTB Trails

Alles Keys die du hier auflistest sind ja bereits im Wiki beschrieben, somit brauchst du da nix mehr eintragen.

?!? – Den Eindruck habe ich nicht, falls ich was übersehen habe, bitte ich um einen Link. Wie ich den Ursprungsposter verstanden habe, hat er seine Keys ja teils auch als „selbst überlegt“ bezeichnet.  Insbesondere ein Tagging der Form bicycle=MTB entspricht keinem mir bekannten Konsens, da bei den Zugangsbeschränkungs-Tags links normalerweise das Verkehrsmittel und rechts die dafür geltende Berechtigung steht. Um da konsistent zu bleiben, würde ich andersrum taggen, also etwa MTB=yes, oder eben RB=yes. Wenn man bicycle=MTB taggt, kann man nämlich die anderen Berechtigungen nicht mehr benutzen, so möchte man einen explizit für MTBs ausgewiesenen Pfad evtl. mit MTB=designated beschreiben können. 

Da ich noch relativer OSM Newbie bin, wie geht man weiter vor mit so einem Vorschlag? Einfach benutzen? Im Wiki irgendwo eintragen? Irgendwie/Irgendwo zum abstimmen vorschlagen?

Erst mal einfach selber benutzen, um auszuprobieren, wie es sich so in der Praxis anfühlt. (Nicht verpflichtend, natürlich, aber m.E. sinnvoll.) Nebenher nach Wunsch auch mit anderen darüber reden – tust du ja hiermit schon. smile  Wenn man dann in größerem Umfang andere (gerade auch Renderstyle-Schreiber …) darauf aufmerksam machen und Feedback erhalten will, ein hübsches Proposal nach der Anleitung auf http://wiki.openstreetmap.org/index.php … d_Features aufsetzen und die Mailingliste davon in Kenntnis setzen. Je nachdem kann man dann auch irgendwann darüber abstimmen lassen, oder einfach darauf setzen, dass die Leute mit den Füßen (sprich: durch Verwendung) „abstimmen“.

Offline

#4 2008-08-21 23:33:11

Re: Taggen von MTB Trails

Im Wiki gibts einen Proposed Features Bereich, wo man darüber diskutieren kann etc. Und genau die gleiche Idee hatte ich übrigens auch, die bicycle=MTB/... Klassifizierung, habe nämlich hier auch Waldwege mit bicycle=yes getagged, die eher nur fürs MTB sind wink  Ansonsten wäre zu sagen, dass ein Key nicht mehrmals vorkommen kann, also entweder du hast bicycle=yes ODER bicycle=MTB oä... ist aber meiner Meinung hier nicht schlimm. singeltrail=[s0-s5] (nach http://www.singletrail-skala.de.vu ) hört sich gut an.  pathtype...müsste man sich überlegen, was man da für ABstufungen etc hat, da müssten also gute Beispiele her...mhm...  [Edit: oops, hatte die Seite vor mehreren Stunden schon geöffnet und war zwischendurch mit dem MTB unterwegs big_smile]

Last edited by Mike` (2008-08-21 23:35:59)

Offline

#5 2008-08-22 03:29:59

TEL0000
Moderator
From: Berlin
Registered: 2008-06-11
Posts: 888

Re: Taggen von MTB Trails

Dass es sich bei "bicycle" um eine Restriction handelt hatte ich nicht bedacht, daher bin ich davon ausgegangen, dass "User Defined" auch gilt. Ich muss jetzt aber Tordanik recht geben. Man sollte für "bicycle" nur die Werte eintragen, die für Restrictions verwendet werden... "pathtype" hatte ich glatt überlesen, da es dem "tracktype" so ähnelt. smile Aber das wär tatsächlich ein Proposal wert....  Ansonsten bin ich echt begeistert, wie viel du dir als "Anfänger" zusammengesucht hast. Selbst den mir unbekannten Tag "singletrail" hab ich im wiki wiedergefunden...

Offline

#6 2008-08-22 10:18:10

Re: Taggen von MTB Trails

Danke des Lobes und der (konstruktiven) Kritik cool  Wie ich sehe sind mir einige Fehler unterlaufen: Ich wusste z.B. nicht das ein Key nur einmal vorkommen darf. Könnt ihr mir einen Tipp/Link geben warum dem so ist? Daher Stimme ich zu, dass man dann besser MTB=yes|designated nutzen sollte. Ist die Frage ob bei Rennrädern oder Tourenrädern die Keys Sinnvollerweise Touringbike oder TB bzw. Racingbike oder  RB heißen sollten. MTB ist imho ein sehr geläufiges Kürzel, wohingegen ich denke das die meisten mit RB bzw. TB als  Kürzel nichts anfangen können. (Gibt es da auch Richtlinien für? z.B: Keine Kürzel in Key-Namen.)  Was den Singletrail angeht muss ich das Lob zurückweisen: Ich hatte hier nicht (richtig) Recherchiert (Asche auf mein Haupt) daher kannte ich das bereits vorhandene Proposal gar nicht roll ...Aber da scheinen ja zwei (Doofe) den  gleichen Gedanken gehabt zu haben.  Was den Pathtype angeht, hätte ich gedacht, dass man Ihn äquivalent zum Tracktype verwendet. Dort gibt es ja  schon eine (imho) brauchbare Abstufung die man 1:1 übernehmen könnte.  Das mit dem Proposal im Wiki bzw. Erweiterung des Vorhandenen werde ich dann mal angehen. Werde mal bei  der nächsten Tour versuchen ein paar brauchbare Fotos zu machen.  Morgen wird die Tour wohl ins Wasser fallen roll ...hier schüttet es gerade ohne Sicht auf Besserung  ...aber dann habe ich ja Zeit schon mal Text vorzubereiten big_smile

Offline

#7 2008-08-22 11:02:46

Re: Taggen von MTB Trails

Tagging ist nur in Kombination mit die Schwierigkeitsgraden sinnvoll. Allerdings sollten die Ländertypischen Regeln eingehalten werden. Das gibt sonst mit den Behörden ärger. In Baden-Württemberg einen   MTB=yes Singletrail=S3 width=0.4 surface=stone   einzutragen könnte Probleme bereiten. Die Diskussionen führt gerade die DIMB.de weil oft illegale Wege anlegt werden. Legale Wegeauswahl haben die MTBler in Deutschland genug.  Deshalb empfehle ich eher für folgende MTB-Einstufung:  footpath=yes tracktype=grade1-grade5 bicycle=permissive (erlaubt)/no/yes singletrail=s1-s5 surface=ground/gravel/sand etc. MTB=route sowieso width=0.4  Ansonsten einfach als Fußweg eintragen und ggfls. den Schwierigkeitsgrad des Fußweges eingeben. Möglichst weitgehend die vorhandenen Tags Nutzen und nicht zu viele neue Tags schaffen, damit verlieren die Karten an Transparenz.  Hier eine Übersicht zum Länder-Betretungsrecht in Deutschland: http://www.dimb.de//images/stories/pdf/ … 041007.pdf

Last edited by saharadesertfox (2008-08-22 11:06:10)

Offline

#8 2008-08-22 13:35:53

Re: Taggen von MTB Trails

U.a. deswegen hatte ich als "Ober-Key" für die Wege highway=path gedacht. Den Tag gibt es und er ist am multifunktionalsten. ...da die meisten MTB Strecken ursprünglich/eigentlich Fußwege sind, gehört auch ein foot=yes/designated dort hin. Damit sind die Wege dann schon mal an sich drin, und die bisherigen Anwendungen können mit diesen Tags was anfangen.  Alle weiteren (MTB spezifischen) Tags sind optional und für zukünftige Anwendungen zu sehen.  Natürlich sollte man teilweise die rechtliche Situation in einigen Bundesländern mit berücksichtigen (-> 2m Regel), eventeull irgendwie in der Form erlaubt, gedulded, verboten,  ...über die Streckenzustands-Keys kann dann jeder  für sich entscheiden ob er sich an das Verbot hält und ob der Weg trotz Verbotes geeignet ist dort zu fahren.  Wenn man nicht gerade eine 2m Regel hat haben gerade im Wald die wenigsten Wege Schilder, so dass man nur  mutmaßen kann ob das Fahrradfahren dort erlaubt oder verboten ist. Im Zweifel denke ich gilt was nicht verboten  wurde ist erlaubt. Eine Karte soll ja auch die Wirklichkeit in abstrahierter Form wiedergeben und nicht eine Grundlage über den Sinn  von Wegen die vielleicht nur Trampelpfade sind und dem Grundstücksbesitzer zuwider laufen bilden. Wenn jemandem ein Weg nicht passt und er die Entscheidungskompetenz hat, muss er ihn sperren (lassen),  dann wird auch entsprechendes in der Karte vermerkt.

Offline

#9 2008-08-22 15:52:30

Re: Taggen von MTB Trails

rad-ab wrote:

U.a. deswegen hatte ich als "Ober-Key" für die Wege highway=path gedacht. Den Tag gibt es und er ist am multifunktionalsten

Das mag sein. Ein ungemeinen Vorteil bietet jedoch die Bezeichnung:  highway=footpath bicycle=permissive  Er wird in Orangener Farbe gerendert. Highway=path wird dagegen wie jeder andere langweilige Forstweg, Waldautobahn oder Schotterpiste in Grau gerendert. Damit ist eine Unterscheidung zwischen Trail und Forstweg nicht möglich.   Im Ursprung sind solche "Trails" eigentlich Wanderwege und somit Footpath, das MTB kamen später und nicht umgekehrt. Waldwege die eine Wegesbreite von >2m haben, ist highway=track vorgesehen. Weil es eigentlich forstwirtschaftliche Wege sind.

Offline

#10 2008-08-22 16:07:41

Re: Taggen von MTB Trails

saharadesertfox wrote:

Er wird in Orangener Farbe gerendert. Highway=path wird dagegen wie jeder andere langweilige Forstweg, Waldautobahn oder Schotterpiste in Grau gerendert. Damit ist eine Unterscheidung zwischen Trail und Forstweg nicht möglich.

An der Stelle würde ich sagen "Wir mappen nicht für den Renderer" wink  Daher halte ich highway=path && foot=designated für das multifunktionalere & ist auch so schon häufig in der Karte in Verwendung 

saharadesertfox wrote:

Im Ursprung sind solche "Trails" eigentlich Wanderwege und somit Footpath, das MTB kamen später und nicht umgekehrt.

Das mag für 99,x% der Wege stimmen, aber es gibt auch Wege für die gilt. highway=path,foot=no,mtb=designated, diese mit highway=footpath zu taggen wäre schlicht falsch, auch wenn man es nur damit irgend ein Renderer sie überhaupt anzeigt. 

saharadesertfox wrote:

Waldwege die eine Wegesbreite von >2m haben, ist highway=track vorgesehen. Weil es eigentlich forstwirtschaftliche Wege sind.

Dem stimme ich zu, siehe mein Ursprungsposting

Offline

#11 2008-08-22 22:47:41

Re: Taggen von MTB Trails

Warum taggt ihr nicht einfach die Wege als das was sie sind und setzt dann ein MTB=yes als weitere Option dazu? Bei Strecken die extra fuer MTN angelegt wurden und/oder nur dafuer gedacht sind koennte man dann ja highway=mtb oder highway=path & mtb=yes nehmen. Sollte dann jemand mal einen renderer fuer MTB-Trails schreiben muss er halt auf beide tags pruefen, aber das sollte das kleiste Problem sein.

Offline

#12 2008-08-23 01:56:56

Re: Taggen von MTB Trails

MTB ist nicht dem Wandern übergeordnet, wenn wir die Ländergesetze betrachten, dann ist es den MTBlern teilweise mehr oder weniger erlaubt auf Wanderwegen unterwegs zu sein. In keinem Ländergesetz steht dass ich nur mit einem MTB auf Wanderwegen unterwegs sein darf. Wenn ich wollte auch mit dem Carbon-Rennrad.  Deshalb bleib ich bei: Footpath=yes bicycle=permissive/yes/no  Dennoch muss ich die rad-ab für die Ideen und Hinweise bedanken!!! Ich werde künftig weitere Tags den Wegen hinzufügen:  singeltrail=[s0-s5] (nach http://www.singletrail-skala.de.vu ) width=[Meter] surface=ground/sand/stone/gravel  ggfls. könnten die Wege auch wie folgt gekennzeichnet werden  info=Wurzelig an den letzten zwei Kurven/Steiler Anstieg am Anfang des Trails/Achtung: Viele Wanderer/Historischer Hohlweg length=meter

Offline

#13 2008-08-23 03:41:33

TEL0000
Moderator
From: Berlin
Registered: 2008-06-11
Posts: 888

Re: Taggen von MTB Trails

"footpath" ist mir weder als Key noch als Value bekannt.  Es gibt laut wiki weder ein highway=footpath noch ein footpath=yes  Es gibt allerding highway=footway (Equivalent to highway=path + foot=designated.) Und es gibt foot=yes/designated/private/permissive/destination/unknown/no

Offline

#14 2008-08-23 10:41:15

Re: Taggen von MTB Trails

saharadesertfox wrote:

MTB ist nicht dem Wandern übergeordnet, wenn wir die Ländergesetze betrachten, dann ist es den MTBlern teilweise mehr oder weniger erlaubt auf Wanderwegen unterwegs zu sein. In keinem Ländergesetz steht dass ich nur mit einem MTB auf Wanderwegen unterwegs sein darf. Wenn ich wollte auch mit dem Carbon-Rennrad.

Wie gesagt es gib durch aus Wege die für MTBler (u.a. natürlich auf Privatgrund) extra angelegt wurden. z.B. die diversen Bikeparks 

saharadesertfox wrote:

Deshalb bleib ich bei: Footpath=yes bicycle=permissive/yes/no

Da ich davon ausgehe, dass du highway=footway meinst (welches laut Wiki Äquivalent zu highway=path foot=designated ist,  wie TEL0000 auch schon anmerkte) sei dir das unbenommen und ist ja auch korrekt. Die MTB Tags sollten ja nie andere/alte Tags ersetzen, sondern zusätzliche Hinweise zur Beschaffenheit und Nutzbarkeit der Wege geben. Ein Touringbicycle=yes oder vielleicht besser Touringbicycle=suitable würde dem geneigten Benutzer die Unterscheidung geben ob dieser Weg  mit seinem Gefährt überhaupt fahrbar ist oder ob er nach 200m z.B. im Morast stecken bleibt. 

saharadesertfox wrote:

Dennoch muss ich die rad-ab für die Ideen und Hinweise bedanken!!! Ich werde künftig weitere Tags den Wegen hinzufügen:

Danke für die Blumen smile wink 

saharadesertfox wrote:

singeltrail=[s0-s5] (nach http://www.singletrail-skala.de.vu ) width=[Meter] surface=ground/sand/stone/gravel  ggfls. könnten die Wege auch wie folgt gekennzeichnet werden  info=Wurzelig an den letzten zwei Kurven/Steiler Anstieg am Anfang des Trails/Achtung: Viele Wanderer/Historischer Hohlweg length=meter

So werde ich es in etwa auch handhaben, allerdings muß ich sagen das ich den Vorschlag von ErichS im wiki statt singletrail=*  lieber mtb_trail_type=singletrail & mtb_trail_difficulty=S0 bis S5 noch ein bissel besser finde, da auch für andere die mit dem Begriff  Singletrail nichts anfangen können klar ist was die Tags aussagen.  Man sieht auch das es im Großen und Ganzen einen Konsens gibt, oder? cool  Tante Edith sagt: Unter http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Mountainbike habe ich mal versucht das hier diskutierte ein wenig zusammen zu fassen.  Eine neue Seite da es in http://wiki.openstreetmap.org/index.php … biketouren um Touren gehen soll.

Last edited by rad-ab (2008-08-23 16:50:58)

Offline

#15 2008-08-25 12:14:39

Re: Taggen von MTB Trails

rad-ab wrote:

Tante Edith sagt: Unter http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Mountainbike habe ich mal versucht das hier diskutierte ein wenig zusammen zu fassen.  Eine neue Seite da es in http://wiki.openstreetmap.org/index.php … biketouren um Touren gehen soll.

Das sieht sehr gut aus. Sofern sich alle daran halten (weltweit), ergibt das ein sehr gutes MTB-Kartennetz.

Offline

#16 2008-09-09 08:15:29

Re: Taggen von MTB Trails

Jo, das is super so. Hab mal noch mtb_trail_type= singletrail/downhill um freeride ergänzt.  Ich würde aber vorschlagen anstatt eine komplizierte Auflistung wie vorgeschlagen (S0-S5) einfach eine Auflistung für den Schwierigkeitsgrad zu nehmen, so wie es in vielen Bikeparks und auch auf Skipisten üblich ist. sowas wie grün,blau,rot, schwarz. Das kann man dann auch für Downhill, Freeride und sonstige Strecken nehmen und man braucht nicht für jede Streckenart eine extra Beschreibung der Streckenbeschaffenheit (wie die für S0-S5)!? Was haltet ihr davon?  Wäre verdammt cool wenn es irgendwann ne extra MTB Karte gäbe mit jeder Menge Trails  smile.

Last edited by ScareGlow (2008-09-09 08:24:52)

Offline

#17 2008-09-09 17:59:10

Re: Taggen von MTB Trails

ScareGlow wrote:

Jo, das is super so. Hab mal noch mtb_trail_type= singletrail/downhill um freeride ergänzt.

Sehr schön, genauso dachte ich mir das smile 

ScareGlow wrote:

Ich würde aber vorschlagen anstatt eine komplizierte Auflistung wie vorgeschlagen (S0-S5) einfach eine Auflistung für den Schwierigkeitsgrad zu nehmen, so wie es in vielen Bikeparks und auch auf Skipisten üblich ist. sowas wie grün,blau,rot, schwarz. Das kann man dann auch für Downhill, Freeride und sonstige Strecken nehmen und man braucht nicht für jede Streckenart eine extra Beschreibung der Streckenbeschaffenheit (wie die für S0-S5)!? Was haltet ihr davon?

Ich hätte für downhills, etc auch die Singletrail Skala missbraucht, ich finde gerade aufgrund ihrer detailierteren Beschreibung gut. Gerade bei der Einteilung der Skipisten sieht man ja sehr unterschiedliche Zuordnungen zwischen Schwierigkeitsgrad und Farbe:Was in dem einen Skigebiet ne rote Piste ist, ist im nächsten schon als Schwarz markiert. Aber vielleicht sollte man auch eine eigene Einteilung machen ähnlich track/tracktype; für path im allgemeinen habe ich ja schon pathtype vorgeschlagen.... 

ScareGlow wrote:

Wäre verdammt cool wenn es irgendwann ne extra MTB Karte gäbe mit jeder Menge Trails  smile.

Prinzipiell kannste das jetzt schon haben: Lad dir den Osmarender runter oder Kosmos und pass die Renderregeln so an, dass MTB geeignete Strecken nach deinen Wünschen hervorgehoben werden.  Für meinen Garmin ist es noch auf meiner persönlichen Todo Liste nicht mehr die Karte von Computerteddy zu verwenden, sondern ein eigenes Regelfile zu erstellen welches die Wege im Wald mehr hervorhebt und der Art nach unterscheidbar macht. ...Bisher hatte ich noch keine Motivation mich dahinter zuklemmen (Mir fehlt u.a. noch die Info ob man Strecken aufgrund mehrer OSM-Tags gleichzeitig einen Typ zuweisen kann).

Offline

#18 2008-11-18 16:07:32

Re: Taggen von MTB Trails

Ich habe die MTB Seite mal uebersetzt, weiß jemand wie wir jetzt die ganzen Proposals stellen und dann auch moeglichst rasch das ganze abstimmen lassen? Wir sollten hier halt klare Regeln haben, die sich auch nicht mehr allzu haeufig aendern, sonst ist es eine Qual die Sachen in die Renderer einzupflegen.  @ rad-ab --> Wir muessen Klarheit schaffen bezueglich mtb_trail_difficulty, Wie wir das ganze umsetzen wollen. Dein Proposal deckt ja nur die IMBA ab, nicht jedoch die Singletrailskala. Auf der deutschen Mountainbike Seite hast du aber S0-S5 eingetragen. Ich waere prinzipiell dafuer die IMBA zu benutzen, da international, und oben drauf einfach noch eine oder zwei zusaetzliche Kategorien einzufuegen fuer noch schwerer Trails. Die Alternative waere dass wir international mtb_difficutly=0-4 nehmen, und zusaeztlich noch fuer singletrails mtb_singletrail=S0-S5 (S fuer Singletrail) als Proposal vorschlagen. Ich schaetze aber die Chancen und die Verwirrung zu groß ein wenn es zwei Schwierigkeitssysteme gibt. Das IMBA finde ich daher besser, da es eben auch fuer recht leichte Wege schon unterschiedliche Schwierigkeiten definiert. Wir koennen da die hoechste Schwierigkeit ja noch noch aufsplitten.  Ausserdem wuerde ich vorschlagen mtb_trail_type zu mtb_trailtype zu vereinfachen. Somit waere es beim taggen einfacher mtb_ als Prefix, und danach die wirkliche Eigenschaft, sonst wird unklar wann man den _ braucht. Bisher sind die Zusaetzlichen Eigenschaften eh noch kaum eingetragen, da koennen wir sie auch noch gut anpassen.  (nochmal der link) http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mountainbike

Last edited by extremecarver (2008-11-18 16:17:33)


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

#19 2008-11-19 03:13:10

TEL0000
Moderator
From: Berlin
Registered: 2008-06-11
Posts: 888

Re: Taggen von MTB Trails

Je mehr ich mir die vorgeschlagenen Tags ansehe, desto mehr denke ich, dass es vielleicht sinnvoller wär die MTB-spezifischen Tags in eine Relation zu packen, die den ganzen Trail beinhaltet...

Offline

#20 2008-11-19 09:10:37

Re: Taggen von MTB Trails

Moin,  braucht man den pathtype wirklich? Beim Track sehe ich das ja durchaus ein, da der ja doch recht unterschiedlich ausfallen kann. Aber kann man einen Path nicht vollstaendig ueber surface, width und smoothness beschreiben?  Achja, das Tag smoothness (inzwischen approved) fehlt im Vorschlag, gehoert bei dem Thema aber sicherlich mit rein.  Gruss Torsten

Offline

#21 2008-11-19 15:34:46

Re: Taggen von MTB Trails

nein, pathtype braucht man nicht wirklich. Allerdings beobachte ich dass sehr haeufig tracktye=grade? auch fuer highway=path verwendet wird, da waere es besser wenn da klarheit herrscht. Smoothness gehoert dann auf jeden FAll dazu. Das ganze ist ja eh nur ein Guide wie man mtb Wege taggen soll, soweit ich dass sehe muss eh jeder Vorschlag seperat als proposal abgegeben werden.  @ TEL0000 Als relation? Sehe ich eindeutig nicht so. Da Relations sich ja immer auf Touren oder Routen beziehen, die Wegeeigenschaft aber fuer viel kuerzere Streckenteile bestimmt werden muss. Beispiel eine Tour wo ich von 3 Stunden einmal 10min absteigen muss und hochgehen (bisher der Teil mtb_oneway=yes), als relation wuesste ich nicht wie das funktionieren soll. Erklaere deinen Vorschlag mal mehr im Detail, vielleicht verstehe ich es ja nur nicht richtig. Es geht hier ja nicht um MTB Touren oder Routen, sondern ganz einfach darum, klar festzulegen, was erwartet mich mit dem MTB wenn ich den Weg benutzen will. Ich hab den Anninger in Moedling vollstaendig mit mtb=yes bzw mtb_oneway=yes getaggt, was eigentlich schon ausreicht um perfekt zu wissen welchen Weg man fahren kann oder nicht. Eine Schwierigkeitsbewertung ist aber auf jeden Fall noch noetig. Tags wie smoothness und width braucht man als mtbiker eher selten, aber wenn sie schon existieren und zusaetzliche Eigenschaften preisgeben, dann gehoeren sie natuerlich auch in die OSM.


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

#22 2008-11-20 04:56:17

TEL0000
Moderator
From: Berlin
Registered: 2008-06-11
Posts: 888

Re: Taggen von MTB Trails

Ich hab mich mit den MTB-Sachen jetzt nicht so beschäftigt. Aber viele Tags sahen für mich so aus als sollten sie eine Route beschreiben. Einzelne Streckenabschnitte oneway zu machen ließe sich über die Role problemlos lösen. Da ich mich mit dem Thema nicht besonders beschäftigt habe, habe ich die Aussage auch sehr allgemein gehalten. Sollte nur ein neuer Denkanstoß sein. Tags die den Zustand der jeweiligen kurzen Abschnitte beschreiben machen natürlich in einer Relation keinen Sinn. Da hast du vollkommen Recht.

Offline

#23 2008-11-20 10:15:21

Re: Taggen von MTB Trails

extremecarver wrote:

nein, pathtype braucht man nicht wirklich. Allerdings beobachte ich dass sehr haeufig tracktye=grade? auch fuer highway=path verwendet wird, da waere es besser wenn da klarheit herrscht. Smoothness gehoert dann auf jeden FAll dazu. Das ganze ist ja eh nur ein Guide wie man mtb Wege taggen soll, soweit ich dass sehe muss eh jeder Vorschlag seperat als proposal abgegeben werden.

path + tracktype duerfte haeufig deshalb verwendung finden, weil es lange zeit nichts besseres gab. Das Tag smoothness ist erst relativ jung, und ich schaetze, man muss ein wenig abwarten, was sich da wie durchsetzt.  Ich selber werde jetzt erstmal tracktype fuer nichts anderes als Tracks mehr benutzen. Meine alten Eintraege werde ich aber nicht grundsaetlich auf smoothness umsetzen. Das kann man spaeter immer noch mal machen, wenn sich das Tag entsprechend etabliert hat.  In wie weit ueber das vorgeschlagene Thema einzeln abgestimmt werden muss, muss man mal sehen. Im Prinzip kann man ja sowieso alles eintragen wie man will. Insofern kann man das Schema ja auch als Anleitung ins Wiki stellen (und von anderen Seiten aus entsprechend verlinken). Dann koennen die Leute auch ohne Abstimmung danach vorgehen und es zeigt sich in der Praxis, in wie weit das Schema ueberhaupt angewendet wird und welche Teile davon noch als Proposal abgestimmt werden sollten. Ich persoenlich wuerde dabei nur Wert darauf legen, dass in der Anleitung deutlich wird, welche Elemente davon nicht Teil der approved Mapfeatures sind. Andere Leute sehen das aber auch entspannter.  Gruss Torsten

Offline

#24 2008-11-20 11:12:15

Re: Taggen von MTB Trails

...ich habs zwar schon im GPS FOrum auf MTB News geschrieben, aber da dort sicher nicht jeder von hier auch reinschaut nochmal:  --------- Also da wird sich die Mühe gemacht und eine echt geniale singletrailskala geschaffen ( http://www.singletrail-skala.de/ ) mit jeder Menge Bildern und sau genialer Erklärung samt Bildern & co die selbst vom BDR unterstützt wird (http://www.rad-net.de/modules.php?na...la.htm&mid=271), und es vor allem nicht erst seit gestern gibt, auch schon recht weithin im Land akkzeptiert zu sein scheint, und jetzt wollte ihr das ganze einfach hopps nehmen ? Das ist doch nicht euer ernst, oder ?  Ich will vor allem nicht wissen wie viele Wege so schon erfasst wurden.  Unter der Klopapierblattgroßen Erklärung des IMBA kann ich mir jedenfalls nicht wirklich was drunter vorstellen.  Ich seh da kein Problem beide Varianten parallel laufen zu lassen wenn man eine entsprechende Erklärung im wiki hinterlässt.   Gruß  ---------

Offline

#25 2008-11-20 13:57:22

Re: Taggen von MTB Trails

@ Mightym, dann mache bitte einen Vorschlag, sebst ist der Mann im Wiki.  Ich faende es am besten die Tags zu kombinieren. Die Singletrail-Skala ist ja vor allem fuer Singletrails gedacht, aber die IMBA Skala hat IMHO auf einfachen Forstwegen mehr Untersc


OSM Maps for Mtbikers and Hikers, OSM Karten fuer Mtbiker und Wanderer --> http://openmtbmap.org
OSM Maps for racing and casual cycling - für Rennradfahrer und Freizeitradfahrer --> http://www.velomap.org

Offline

Board footer

Powered by FluxBB 1.4.8
Hosting sponsored by Oxilion
Report abuse to osm at na1400 dot info