OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 Re: users: Germany » Nach Microsoft: nutzt auch Apple OSM Daten und verletzt unsere Lizenz? » 2012-06-07 10:37:27

Also ich bin ja nicht mehr so aktiv woe früher und bin im Forum auch nicht mehr so viel unterwegs,
aber ich hab jetzt mir auch mal die Bilder von iPhoto angeschaut und verglichen.
Dann sinde definitv Daten von uns.
Einzelne Trails sind nur von mir eingetragen worden und auch ein EasterEgg haben Sie übernommen. tongue
Aber definitiv ein alter Stand.

Ist das bekannt?
Wenn ja, würde ich mich auch mal freuen wenn den Jungs das sehr deutlich gemacht wird!

#3 Re: users: Germany » Brief von Michael Collinson zum Lizenzwechsel » 2012-01-29 18:19:20

fkv wrote:
Dennis[B] wrote:

Ist damit denn http://cleanmap.poole.ch/ jetzt offiziell zu 100% richtig?

Wohl kaum, denn die Cleanmap ist ein riesen Misthaufen. Je nach Kachel und Zoomlevel werden Objekte angezeigt oder auch nicht. Manche Objekte sind sowohl in der Cleanmap als auch in der Badmap.


Und die zeigt meiner Meinung auch deutlich mehr an wie die 2,xx %...

#4 Re: users: Germany » Probleme mit Lizenzprüfung » 2012-01-29 18:13:27

miraculixOSM wrote:
Oli-Wan wrote:

Es gibt dort auch einen GPS-Track, der aber nur den östlichen Teil des Weges abdeckt. Als legitime Quellen für die Neuerstellung des Verlaufs kommen hier nur Bing (und ggf. andere Luftbilder), GPS-Tracks vom Server und eigene GPS-Tracks in Frage. Weder Bing noch die OSM-Tracks geben den "neu" eingezeichneten Verlauf her, dafür ist dieser praktisch deckungsgleich mit dem gelöschten Weg.

Bei den Tags könnte man mit viel gutem Willen noch argumentieren, daß der CT-Zustimmer, der später tracktype ergänzt hat, damit implizit highway und surface bestätigt hat; oder Taroc mag diese Werte aus eigener Kenntnis "neu eingetragen" haben. Aber beim Verlauf komme ich beim besten Willen nur zu dem Schluß, daß hier vom alten Weg abgemalt wurde.

Interessant, dass hier die GPS-Tracks vom Server als legitime Datenquellen bezeichnet werden. Was ist, wenn die auch von einem Nichtzustimmer stammen. An anderer Stelle ist in der Diskussion vehement die Auffassung vertreten worden, dass diese dann auch nicht genutzt werden dürfen. Da man den runtergeladenen GPS-Tracks nicht ansieht, wer sie erstellt hat (wenn das falsch ist, lass' ich mich gern belehren), dürfte man sie eigentlich auch nicht nutzen. Im Ergebnis hieße das dann wohl, Finger weg vom Remapping des betroffenen Weges, es sei denn, man hat eigene Tracks oder kann sich auf sonstige Weise überzeugen, dass zur Verfügung stehende Luftbilder hinreichend genau sind.(Nur im Missverständnissen vorzubeugen, ich halte die referierte Auffassung nicht für richtig)

Im Übrigen halte ich ebenfalls die Gleichung "remappter Weg ziemlich genau deckungsgleich mit Weg von Nichtzustimmer = Copy and Paste" für unzulässig. Ist ein way oder ein node von einem Nichtzustimmer wirklich sorgfältig gesetzt (und dann von nachfolgenden Mappern auch noch weiter optimiert) worden, gibt es eigentlich kaum eine anderer Möglichkeit, auch beim Remapping dem Vorbild weitgehend zu folgen, soll die Qualität gehalten werden. Anders mag dies mit Tags aussehen, die ich selbst nicht hätte setzen können, weil mir das entsprechende Wissen bzw. die Ortskenntnis fehlt. Deshalb remappe ich z.B. nur in den Gebieten bzw. an den Objekten, die ich aus häufiger eigener Anschauung oder aufgrund einmal gemachter Aufzeichnungen kenne, wobei natürlich dennoch immer mal ein Fehler passieren kann. Deswegen bin ich inzwischen sogar dazu übergangen, selbst dort, wo Luftbilder zur Verfügung stehen, nochmal eigene GPS-Tracks zu erstellen.

Was soll denn passieren wenn einer wirklich Wege "kopiert" und auf Basis eine GPS-Tracks malt die von einem Nichtzustimmer kommt?!
Ich habs zwar noch nicht gemacht, aber meinst da klagt wirklich einer?!
:-D

#5 Re: users: Germany » Cleanmap » 2012-01-09 13:16:33

r-michael wrote:

Ich denke mal, dass Jemand welcher noch in vollen Besitz seiner geistigen Fähigkeiten ist, kaum daran denken kann ein Objekt zu löschen welches mal von einem Nicht-Zustimmer als simpler Strich erstellt wurde und dann von mehreren Zustimmern zu einer Straße mit sämtlichen Tags ausgebaut wurde.

Dies wäre so etwa als ob bei VW der Arbeiter welcher den ersten Arbeitschritt bei der Produktion des Golf leistet kündigt - müssen danach alle Autos an deren Produktion er beteiligt war verschrottet werden?

mfG Michael

Ich bin da deiner Meinung, aber ich vermute genau das wird passieren..

#6 Re: users: Germany » Cleanmap » 2012-01-09 12:48:48

viw wrote:
godofglow wrote:

Dann also mit XAPI alle Knoten runterladen die gelöscht werden, um 1mm verschieben, und fertig? smile

Du kannst sie auch kopieren. Nur rechtlich zulässig ist das erst wenn du eine geeignete Quelle dafür verwendest. Und den Weg vom Ablehner erstellt wird dieses Verfahren auch nicht retten. Nur eben diese Knoten.

Echt traurig.
Wenn ich die BadMap so anschauen wird mir ganz schlecht

#7 Re: users: Germany » Cleanmap » 2012-01-09 12:39:26

Oli-Wan wrote:
viw wrote:
r-michael wrote:

Das heißt also wenn in der Object-History ein Nicht-Zustimmer an erster Stelle von vielen steht, so geht dies dann verloren?

So ist die derzeitige Auslegung.

Dazu aus den LWG Minutes:

https://docs.google.com/document/pub?id=1ZIQSl0xXpUFbqTeknz61BYgfCINDTzlAWomOiGxhgG8 wrote:

We have seen a concern expressed where an node is moved by an agreed mapper and that is the last position, should it not be deemed clean (even if created dirty)? Conclusion: Yes, we are OK with that, the assumption being that the move is made in good faith with a reference source, (survey, Bing imagery, …). We consider that the creation of an object and its id to be a system action  rather than individual creative contribution.  Tags on the same node must be considered separately.

M.a.W.: wenn ein Nicht-Zustimmer einen nackten Knoten (typischerweise als Teil der Geometrie eines Weges) angelegt hat, und dieser hinterher von einem Zustimmer verschoben wurde, also die tatsächlich enthaltene Information ("der Weg verläuft durch diesen Punkt") vollständig von einem Zustimmer stammt, soll der Knoten nach gegenwärtiger Position der LWG erhalten bleiben. Analog sollte das grundsätzlich auch für später zugefügte Tags gelten. Wie mit anderen Objekten verfahren werden soll, wird hoffentlich auch noch irgendwann festgelegt werden. Allerdings ist auf Seiten der LWG offenbar die Einsicht vorhanden, daß das Erstellen eines Objekts nicht notwendigerweise das gleiche ist wie Urheberschaft, sodaß vielleicht noch andere Ausnahmen definiert werden.


Dann also mit XAPI alle Knoten runterladen die gelöscht werden, um 1mm verschieben, und fertig? smile

#8 Re: users: Germany » Cleanmap » 2012-01-09 12:27:01

viw wrote:
r-michael wrote:
chris66 wrote:

Nein, bei Änderungen gehen nur seine Änderungen verloren. Nur wenn der Nicht-Zustimmer ein Objekt angelegt
hat geht dieses wohl verloren.

Das heißt also wenn in der Object-History ein Nicht-Zustimmer an erster Stelle von vielen steht, so geht dies dann verloren?

So ist die derzeitige Auslegung. Aber da nichts offizelles beschlossen veröffentlich ist, ist das alles eine Mutmaßung. Das sollte dir klar werden, wenn du die unzähligen anderen Threads zu diesem Thema einmal oberflächlich angeschaut hättest.


Warum ist dann dann immer noch eine "Auslegung"?
Es werden leute ausgesperrt, Cleanmaps gebaut, Statistiken aufgabeut, etc.
und wir wissen nicht mal wie mir den Lizenzwechsel auslegen?!?!?!?

#9 Re: users: Germany » PN´s zur Erinnerung der Lizensumstellung lohnen » 2012-01-07 15:22:33

derjürgen wrote:

Wahrscheinlich sind sich selbst die " Offiziellen " darüber nicht einig.

Gruß Jürgen


So grundlegende Sachen würde ich halt vorher klären bevor ich hier alles anschiebe.
Für mich immer noch unverständlich wie man einen Datenverlist hinnehmen kann.
Absoluter Bullshit.
Wär das Projekt von der Idee her nicht so klasse würde ich gerade meinen Account am liebsten Löschen...

#10 Re: users: Germany » PN´s zur Erinnerung der Lizensumstellung lohnen » 2012-01-07 12:37:08

derjürgen wrote:

Hallo zusammen

Zitat

Nochmal für die Doofen:
Welche Wege werden denn nun gelöscht?
> First Edit?
> Last Edit?
> etc`?

Gruß

Zitat Ende

Ja das wäre wirklich interessant zu wissen was nu wegfällt. Weil richtig klar ist es wohl noch nicht!?

Ja ich glaube auch das die Mailingaktion irgendwie missverstanden wird von manchen. Bei mir wußte auch nicht jeder das Daten wegfallen bei nicht Zustimmung.

Gruß Jürgen

PS: Wenn jeder die Unentschlossenen anschreibt können wir die roten Stellen von der Karte wohl noch gut verkleinern.

Habe noch viele Straßen wo nur ab zu  ein roter Kringel ist. Manche sind orange.


Und die Frage kann mir wirklich immer noch keine beantworten?

#11 Re: users: Germany » PN´s zur Erinnerung der Lizensumstellung lohnen » 2012-01-05 19:29:04

Nochmal für die Doofen:
Welche Wege werden denn nun gelöscht?
> First Edit?
> Last Edit?
> etc`?


Gruß

#12 Re: users: Germany » ODBL-Safe Karte im OSMI » 2011-12-14 08:09:25

woodpeck wrote:
EvanE wrote:

ACK und ACK

Hier auch. Das mit dem Warten auf CC4 ist Augenwischerei - erstens kommt die ganz bestimmt nicht im "Dezember 2012", zweitens ist voellig unklar, was sie uns bringen wird, drittens braeuchten wir dennoch Contributor Terms, zu denen wir alle User befragen muessten. Der Lizenzwechsel haette eigentlich 2 Jahre frueher kommen sollen und sollte auf keinen Fall weiter hinausgezoegert werden.

EvanE wrote:

Weiter ist die Unterstellung "Löschung von 20% aller Geodaten", ohne jeden Beleg.
Genau genommen, gibt es zum Verhältnis Löschen/Behalten nirgendwo konkrete Zahlen.

Das stimmt, weil ja noch nicht klar ist, was genau geloescht und behalten wird. Aber auf

http://tools.geofabrik.de/osmi/munin.html

findest Du eine Gesamtuebersicht ueber die aktuellen von meinem Skript ausgerechneten Werte, darunter auch diese

http://tools.geofabrik.de/munin/odbl_no … -month.png

die ins Verhaeltnis mit

http://tools.geofabrik.de/munin/osm_nodes-month.png

gesetzt immerhin schonmal angibt, dass von 1,3 Milliarden Nodes derzeit 45 Millionen "rot" und 2,5 Million "orange" sind - das sind 3,65 Prozent. Da liegst Du mit Deinen 2,345% bis zum 31.3.2012 moeglicherweise zu pessimistisch wink - Bei Ways sind 4,5 von 115 Millionen kritisch, das sind knapp 4 Prozent, allerdings ist da nicht eingerechnet, dass manche an sich saubere Ways ja durch den Wegfall von Nodes "leiden". Ich bin aber alles in allem ganz zuversichtlich, dass diese Kurven alle deutlich nach unten zeigen werden in den naechsten Monaten.

Bye
Frederik


Hallo zusammen.

Danke für eure Meinungen.
Ich wollte das Thema auch nicht mal hochholen.
Aber mir als total dummer User und Mapper von OSM ist es mal recht egal welche Lizenz die Daten haben, solange ich diese frei nutzen kann.
Und da ist es halt ein Schlag ins Gesicht wenn irgendwelche Daten gelöscht werden.

Bei euren Auswertungen ging es immer nur um den "Created"-Status.
Also alle Wege um 0,0001mm verschieben und gut is?

Gruß

#13 Re: users: Germany » ODBL-Safe Karte im OSMI » 2011-12-13 18:23:28

Ich finde den Datenverlust immer noch total B*****************.
Ich verstehe nicht wie man so was so einem Projekt antun kann.

#14 Re: users: Germany » Radfahrkarte » 2011-12-10 18:56:24

Biblio wrote:

ich fange gerade an, mich für die aktive Mitarbeit bei OSM zu interessieren und stelle vielleicht noch Fragen unter Eurem Forenniveau.
Es gibt unter "http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User … r/Radkarte" eine vielgelobte Fahrradkarte, die aber seit dem 19.09.2010 nicht mehr aktualisiert wurde. Gibt es einen Grund, warum kein erfahrener Mapper das Projekt weiterführt ?

Kennt Ihr eine aktuelle Alternative zu der Karte ?

MfG Burkhart, der auch weiterhin in Eurem hochinteressanten Forum mitliest.


Du brauchst ne Radkarte fürs Bike?

Rennrad:
velomap.org

MTB:
openmtbmap.org

Beide von Felix.

#15 Re: users: Germany » Italien überflutet » 2011-12-05 21:07:22

Vielleicht besser so bei der aktuell Situation ;-)

#16 Re: users: Germany » Welche Karte ??? » 2011-12-02 12:51:01

Würde ich dir auch empfehlen. Also als Rennradler.

_torsten_ wrote:
Blutzwente wrote:

... Gibt es spezielle OSM - Radkarten? Macht es Sinn sich ganz Europa auf das Gerät zu laden (wg. der Geschwindigkeit bei der Berechnung der Karte), oder doch einzelne Länder?
Wo kann ich mir fertige Karten runterladen ...

Eine fertige Karte gibt´s hier: http://openmtbmap.org/de/velomaporg/ Da gibt´s auch einzelne Länder, Bundeslänger und Regionen und diese Karte(n) sollte(n) für Triathlon gut geeignet sein.

#17 Re: users: Germany » Portale wandern zu OSM? » 2011-11-08 08:18:33

GPSies_com wrote:

Hallo,

um einige Geheimnisse um GPSies.com zu lüften, will ich hier mal die Gelegenheit nutzen, direkt zu antworten ;-)

Ja, GPSies.com ist noch ein Hobby. Ich bin völlig alleine und arbeite tagsüber in einer Internet Agentur in Berlin Mitte (hat nichts mit GPSies zu tun). Nachts und am Wochenende arbeite ich an GPSies. Meine Frau und meine beiden Kinder haben großes Verständnis für mein Hobby. Daneben bin ich noch ein begeisterter Läufer.

Die Werbung finanziert meine 4 Server. Ich muss mir in den nächsten Tagen 2-3 neue Server mit je 48 GB RAM besorgen. Ratet mal für was :-) - ja, GPSies wird eigene OSM Kartentiles rendern.

Der Entschluss, Google zu verlassen, kommt natürlich aufgrund der neuen Lizenzbestimmungen. Wenn ich so weiter machen würde, müsste ich 3.000 Dollar im Monat an Google bezahlen, das kann ich natürlich nicht. GPSies kann und will auch nicht von den Benutzern Geld verlangen, das geht nicht. Spenden kommen zwar ab und zu rein, aber das reicht auch nicht.

Ein weiterer Grund für die OSM Karten ist, dass die GPSies+ iPhone App (nicht die Webkarten!) so viel Traffic erzeugt: http://www.openstreetmap.org/user/!i!/diary/15190

OSM hatte mich deshalb angeschrieben und mir auch eine Frist gesetzt. Da ich nicht mal so von heute auf morgen die 2-3 Kartenserver aufsetzen kann, habe ich Geld an OSM gespendet und hoffe damit, dass ich noch ein paar Wochen Zeit habe. GPSies ist übrigens ein sehr großer Unterstützer des OSM Projekts, das sollte man auch nicht vergessen: http://www.openstreetmap.org/stats/data_stats.html

Als neue Javascript API werde ich NICHT OpenLayers benutzen. Ich gehe das Risiko ein und werde die neue Javascript API von CloudMade benutzen: http://leaflet.cloudmade.com/

Zur Zeit arbeite ich also gerade mit Hochdruck an der Ablösung der Google Karten und an den neuen Kartenservern. Falls es jemanden interessiert, unter jeder Karte bei GPSies findet ihr ein grünes Blatt mit dem Schriftzug "Leaflet". Das ist zur Zeit meine "Spielwiese".

Wer will, kann sich gerne in die neuen GPSies-Karten-Styles einbringen. Ich werde auf jeden Fall auch Höhenprofile als weiteren Layer rendern lassen. Zur Zeit gefällt mir eine Mischung von OpenCycleMap und HikeBikeMap. Ich möchte auch gerne Wanderwege mit dabei haben. Hat jemand mit den Styles und der Streckenklassifizierung Erfahrung und kennt sich jemand damit aus? Das würde mir enorm helfen! Kontakt entweder hier oder per PM. Merci!

Ich bin mittlerweile gar nicht mehr so traurig, dass sich die großen Strecken Communities von Google trennen müssen. Für OSM wird das ein Wahnsinnsschub sein. Darauf freue ich mich besonders!

Wenn Google umstellt, dann werden die Server von OSM Anfang des Jahres 2012 schwer erreichbar sein. Wer da keinen eigenen TileServer hat, der hat verlosren. OSM wird wahrscheinlich auch restriktiver mit der Serverlast und dem Traffic umgehen müssen. Aber auch das wird sich selbst regulieren und in einem Jahr hat OSM mehr Verbreitung denn je. Ich freue mich darauf!

Das Routing von GPSies läuft noch komplett auf Google. Das wird dann auch nächstes Jahr umgestellt werden. Das kann noch einige Zeit mit Google weiterlaufen, weil ich mit dem Streckeneditor nicht über 25.000 Abrufe am Tag komme. Ich muss also zuerst die Pflicht machen, dann kommt die Kür :-)

Viele Grüße aus Berlin!

Klaus, GPSies.com



+1

Super!

#18 Re: users: Germany » Ubuntupaket für lokalen Tileserver » 2011-10-10 20:21:47

Cooles Projekt!

Werde ich ausprobieren

> Läuft der das Zeugs auch unter der Server-Variante?
> Wo kann ich den MapStyle ändern?
> Hört der Webserver auch auf eine Netzwerkschnittstelle?

Wenn jetzt noch das automatische Update kommt, dann ist das ne super Variante seine eigene Karte zu rendern!


Danke & Gruß

Thomas

#19 Re: users: Germany » Bergwandern mit OSM » 2011-10-02 21:40:10

Eigentlich sollten wir jemand finden der Karten von OSM im passenden Style für Wanderer auf richtige Faltkarten ausdruckt...

#20 Re: users: Germany » Bergwandern mit OSM » 2011-10-02 21:36:20

fkv wrote:
maxbe wrote:

Uns fehlt im Gebirge einfach alles, was die Landschaft neben den Wegen ausmacht: Felsabbrüche, unüberwindbare kleine Schluchten, Latschenfelder, Spaltenzonen auf Gletschern... Genau diese Infos brauche ich aber, wenn ich mal den Weg verliere und zurückfinden will.

Dein Beitrag ist nun aber völlig konträr zum Ausgangsposting. Wyo kämpft mit einem (SW- oder HW-) Konfigurationsproblem, scheint aber mit dem Datenbestand in OSM zufrieden. Du hingegen beklagst den Datenmangel in OSM.

Kann man naürlich alles Eintragen, aber abseits der Wege nur sehr schwierig und Luftbilder geben da oft nichts her.

In AT sind die Orthofotos schon ganz gut (geoimage.at). Ich wünsche mir nur noch die Freigabe der Laserscans (die den Behörden bereits zur Verfügung stehen!). Die sind wie Röntgenbilder, man sieht darauf fast alle Abbrüche und Wege, auch wenn sie unter Baumkronen verborgen sind. Ohne diese Laserscans kann man Ungenauigkeiten und Orthofoto-Fehlinterpretationen nicht immer vermeiden, aber wenn man diese Objekte mit den derzeit zur Verfügung stehenden Mitteln mappt, sind sie allemal genauer und detailreicher als die kommerziellen Karten. Speziell in Papierkarten ist gar nicht genug Platz für alle diese Informationen. Selbst wenn die Kartenverlage alle diese Informationen hätten, müssten sie sie in den Karten weggeneralisieren.

Das Problem in OSM ist die örtliche Varianz der Datenmenge- und Qualität. Die kommerziellen Karten sind überall gleich gut (oder schlecht). OSM ist mancherorts viel besser, andernorts viel schlechter. Zum Glück sind die Kartennutzer meistens dort unterwegs, wo auch Mapper unterwegs sind.

+1

#21 Re: users: Germany » Freizeitkarte für Garmin BaseCamp und GPSr » 2011-10-02 08:50:28

toc-rox wrote:

Zunächst einmal Danke für das motivierende Feedback.

Vom Prinzip her verstehe ich die Freizeitkarte Deutschland als ein offenes Community-Projekt mit dem Ziel eine sehr gute Basiskarte bereit zu stellen. Hier wird man sicher nicht alle Anforderungen gleichgut abdecken können - aber die Karte sollte ein sehr guter Kompromiß sein.

Deshalb werde ich in Kürze auch die Entwicklungsumgebung der Karte (lauffähig unter OS X und Windows) veröffentlichen. Damit ist es "leicht" möglich, individuelle Anpassungen (Design, Inhalt, Aktualität) an der Karte vorzunehmen. Zunächst soll die Entwicklungsumgebung jedoch noch einen Betatest durchlaufen - sollte da jemand Interesse haben, bitte melden (am besten per PM).


Da bin mal gespannt wie so eine Entwicklungsumgebung aussehen könnte.
Freu mich drauf.

Ansonsten finde ich die Karte eine wirkliche Alternative für die Freizeit.

YGruß

#22 Re: users: Germany » Weg über Aquädukt » 2011-07-09 13:20:39

Hi.

Ich möchte mal ganz stark bezweifeln das es ein footway ist?!
Sicherlich ein path, oder?
Wenn nicht sogar ein track, nach den Bing-Bilder zufolge.

Gruß

#23 Re: users: Germany » Server downtime » 2011-06-27 19:25:57

wambacher wrote:
godofglow wrote:

Hallo.

Mal ne kurze Frage:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Serv … aintenance

Was heist denn "umgezogen"?
Anderes Rack, andere Hardware, anderes Land, anderer Planet, etc.?

Gruß

da machen sich die Kollegen soviel Mühe mit der Wochennotiz und du liest sie nicht - schade sad

http://blog.openstreetmap.de/2011/06/os … tiz-nr-49/

Gruss
Walter

Da hast du vollkommen recht.
Manchmal lese ich ihn, sollte ich wieder einführen.
Mal schauen ob es den auch als Mail als Erinnerung gibt...

Wohin, warum und weshalb sie umgezogen sind ist aber nicht bekannt?!

Gruß

#24 users: Germany » Server downtime » 2011-06-27 18:56:26

godofglow
Replies: 9

Hallo.

Mal ne kurze Frage:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Serv … aintenance

Was heist denn "umgezogen"?
Anderes Rack, andere Hardware, anderes Land, anderer Planet, etc.?

Gruß

#25 Re: users: Germany » cycleway oder track? » 2011-06-26 08:31:37

Fabi2 wrote:
_torsten_ wrote:

Die (Rad)Ausflugsroute, die auf einem "nicht extra ausgewiesenen (Rad)Weg" verläuft, ändert an der Art und Weise der Wegdarstellung im OSM gar nichts. Der Wege bleibt also entsprechend seiner Breite ein highway=track/path. Der Verlauf der Route wird in einer Relation erfasst, egal welche Wegweiser, Hinweisschilder o. dgl. am Wegrand stehen.

Bei mir ist es dann ein higway=cycleway und ggf. kommt da bei amtlicher Beschilderung dann noch ein foot/bicycle=designated und/oder foot=yes dran. Ungeplant entstandene Wiesen- und Bergpfade sind dann highway=path, für die der access=* dann auch noch mit foot/bicycle=yes/desgnated getaggt werden kann.

Hä?
Du würdest ein Weg (z.B. Wirtschaftwag) der eine Radroute ist dann zum Cycleway umdeklarieren?!
Hab ich das richtig verstanden?

Board footer

Powered by FluxBB 1.4.8
Hosting sponsored by Oxilion
Report abuse to osm at na1400 dot info